Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Inhaltsverzeichnis

Papaya

handbuch:09._anwendungen_seiten-_und_boxmodule:02_-_community_-_registrierte_nutzer_verwalten

Community - Registrierte Nutzer verwalten

Mit der Anwendung Community verwalten Sie die Surfer, die registrierten Nutzer Ihres Webauftritts. Surfer registrieren sich auf einer Seite Ihres Webauftritts, auf der Sie mindestens Name und E-Mail-Adresse angeben. Nach der Registrierung erhalten die Surfer einen Benutzernamen und ein Passwort, mit denen sie sich auf den geschützten Seiten Ihres Webauftritts anmelden können.

Im Menü Module finden Sie im Fenster Pakete das Paket Community. Es enthält zahlreiche Seiten- und Boxmodule für die Registrierung von Surfern, die Änderung von Kontaktdaten und für den Login.

In papaya CMS wird jede Anmeldung in Front- und Backend protokolliert. Da die Daten des Protokolls nicht automatisch gelöscht werden, kann es passieren, dass die Datenbanktabelle, besonders bei großen Communitys, zu groß wird.

Um die Datenbanktabelle zu leeren, können Sie

  • die Login-Versuche im Menü Protokoll mit der Funktion manuell entfernen oder
  • die Systemoption PAPAYA_LOGIN_GC_ACTIVE auf den Wert On stellen, um die Login-Versuche automatisch zu löschen.

Weitere Informationen zur Funktion finden Sie in Kapitel Menü Protokoll.

Weitere Informationen zur Systemoption PAPAYA_LOGIN_GC_ACTIVE finden Sie in Kapitel Menü Einstellungen.

In diesem Kapitel erfahren Sie

Benutzeroberfläche der Anwendung Community

Klicken Sie im Menü auf Anwendungen und wählen Sie im Fenster Anwendungen die Anwendung Community. Sie finden das Bearbeitungsmenü, mit dem Sie Surfer und Gruppen hinzufügen und löschen können, unterhalb der Menügruppen. Die Anwendung Community verfügt über die vier Submenüs , , und . Jedes Submenü hat eigene Funktionen im Bearbeitungsmenü.

Die Benutzeroberfläche des Content-Bereichs ist in drei Spalten aufgeteilt. Wenn Sie die Anwendung Community öffnen, öffnet sich das Submenü mit den Fenstern Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten.

Wenn Sie die Anwendung Community im Fenster Anwendungen nicht sehen, verfügen Sie nicht über die notwendigen Rechte. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem System-Administrator.

Wenn Sie im Fenster Anwendungen auf Zum Menü hinzufügen der Anwendung Community klicken, erscheint die Anwendung Community im Menü. Sie können sich bis zu fünf Anwendungen als Favoriten im Menü anzeigen lassen. Um eine Anwendung aus dem Menü zu entfernen, klicken Sie im Fenster Anwendungen auf Aus Menü entfernen.

Fenster Gruppen

Das Fenster Gruppen sehen Sie im Submenü . Es listet alle Gruppen auf, die Sie erstellt haben. In Gruppen werden die Surfer eingeordnet. Sie können jeder Gruppe eigene Zugriffsrechte zuweisen.

Fenster Rechte

Das Fenster Rechte sehen Sie im Submenü und im Submenü . Es listet alle Rechte auf, die Sie erstellt haben. Sie können jeder Gruppe eigene Rechte zuweisen. Um ein Recht zuzuweisen, klicken Sie auf die Checkbox neben dem Recht, das dann mit einem grünen Häkchen markiert wird. Um ein Recht zu entziehen, klicken Sie auf das grüne Häkchen neben dem Recht, um es zu entfernen.

Fenster Filter

Das Fenster Filter öffnet sich im Submenü . Mit dem Fenster Filter können Sie nach Surfern suchen abhängig von Name, E-Mail-Adresse, Anmeldung, Gruppe, Status und Online-Status.

Sie können, um einen Surfer zu finden, auch die Funktion benutzen, die Ihnen weitere Suchkriterien bietet. Weitere Informationen zur Funktion finden Sie in Kapitel Erweiterte Suche.

So finden Sie einen Surfer
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Geben Sie im Fenster Filter Ihre Suchkriterien ein.
  3. Klicken Sie auf Anzeigen. Das Ergebnis wird im Fenster Surfer angezeigt.

Table 9.3. Details zum Fenster Filter

Anzeigen Unter Anzeigen wählen Sie aus, welche Information Ihnen im Fenster Surfer angezeigt werden soll. * Name: Name und Vorname des Surfers * Anmeldung: Benutzername des Surfers * E-Mail: E-Mail-Adresse des Surfers
Surfer pro Seite * Drop-down-Menü mit der Anzahl der Surfer, die im Fenster Surfer angezeigt werden sollen
Gruppe * sucht nach Surfern in der angegebenen Gruppe
Status * Alle: sucht alle Surfer unabhängig vom Status * Erzeugt: sucht Surfer, die sich registriert, aber die Registrierung noch nicht bestätigt haben * Bestätigt: sucht Surfer, welche die Registrierung bestätigt haben * Gültig: sucht registrierte Surfer, deren Konten gültig sind * Blockiert: sucht Surfer, deren Konten blockiert sind
Online-Status * Alle: sucht alle Surfer unabhängig vom Online-Status * Online: sucht nach Surfern, die gerade angemeldet sind * Offline: sucht nach Surfern, die gerade nicht angemeldet sind
Muster * Klicken Sie auf einen Buchstaben, um Surfer nach dem Anfangsbuchstaben zu suchen. * Geben Sie einen beliebigen Suchtext in das Feld ein (das Zeichen * können Sie als Platzhalte für beliebige Zeichen einsetzen). * Klicken Sie auf Alle, um die Einstellungen im Fenster Filter zurückzusetzen.

Fenster Surfer

Das Fenster Surfer sehen Sie im Submenü . Es listet alle Benutzer des Backends und Surfer auf, die sich registriert haben. Wenn Sie im Fenster Surfer einen Surfer auswählen, werden Ihnen die Eigenschaften des Surfers angezeigt. Sie können im Fenster Surfer einen Surfer zu den Favoriten hinzufügen, die im Fenster Surferfavoriten aufgelistet werden, oder einen Surfer aus den Favoriten entfernen. Es bietet sich an z.B. Surfer und Benutzer des Backends als Favoriten abzuspeichern, wenn Sie die Daten der Surfer und Benutzer häufiger ändern möchten.

Es gibt zwei Wege einen Surfer als Favoriten zu markieren:

  • Wählen Sie den Surfer aus und klicken Sie in der Toolbar auf oder
  • klicken Sie im Fenster Surfer auf Zu Favoriten hinzufügen neben dem Surfer.

Sie entfernen einen Surfer aus dem Fenster Surferfavoriten, indem Sie

  • den Surfer auswählen und in der Toolbar auf klicken oder
  • im Fenster Surfer auf Aus Favoriten entfernen neben dem Surfer klicken.

Weitere Informationen wie Sie einen Surfer über die Funktion in die Favoritenliste eintragen finden Sie in Kapitel Surfer zu den Favoriten hinzufügen oder aus den Favoriten entfernen.

Sie können nur eine begrenzte Anzahl von Surfern im Fenster Surferfavoriten eintragen. Weitere Informationen wie Sie die maximale Anzahl ändern, finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.

So fügen Sie einen Surfer oder Benutzer zu den Favoriten hinzu oder entfernen ihn aus den Favoriten
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Fenster Surfer auf Zu Favoriten hinzufügen neben dem Surfer, den Sie zu den Favoriten hinzufügen möchten. Der Surfer erscheint im Fenster Surferfavoriten.
  3. Klicken Sie im Fenster Surfer auf Aus Favoriten entfernen neben dem Surfer, um ihn aus den Favoriten zu entfernen. Der Surfer ist im Fenster Surferfavoriten nicht mehr sichtbar.

Fenster Kategorien

Das Fenster Kategorien sehen Sie im Submenü . Es listet alle Kategorien auf, die Sie erstellt haben. Eine Kategorie ist ein Abschnitt eines Formulars, über das sich Surfer anmelden oder Ihre Daten ändern können. Den Kategorien werden Felder für die Eingabe der Daten zugeordnet. Sie können den Inhalt der Felder frei festlegen und somit selbst bestimmen, welche Daten Sie von den Surfern abfragen möchten. Die Kategorien werden im Fenster Kategorien in der Reihenfolge dargestellt, wie Sie auf einer Seite Ihres Webauftritts angezeigt werden.

Weitere Informationen wie Sie Kategorien erstellen und bearbeiten, finden Sie in Kapitel Kategorie hinzufügen, bearbeiten und verschieben.

Weitere Informationen wie Sie Felder erstellen und bearbeiten, finden Sie in Kapitel Feld hinzufügen, bearbeiten und verschieben.

Table 9.4. Icons im Fenster Kategorien

Nach oben * verschiebt eine Kategorie um einen Schritt nach oben
Nach unten * verschiebt eine Kategorie um einen Schritt nach unten
Ändern * öffnet das Fenster Profildatenkategorie bearbeiten, in dem Sie den Namen der Kategorie und das verknüpfte Recht ändern könnenWeitere Informationen zum Fenster Profildatenkategorie bearbeiten finden Sie in Kapitel Kategorie hinzufügen, bearbeiten und verschieben.
Löschen * löscht die Kategorie, nachdem Sie in einem Fragedialog bestätigt haben, dass sie die Kategorie löschen möchten * Sie können nur Kategorien löschen, die keine Felder enthalten

Fenster Profildaten

Das Fenster Profildaten sehen Sie im Submenü . Es listet alle Kategorien mit seinen Feldern auf. Felder legen Sie für Seiten Ihres Webauftritts an, auf denen sich Surfer registrieren oder Ihre Profildaten ändern können. Eine Kategorie beinhaltet die Felder, die der Surfer ausfüllen kann oder muss. Sie können z.B. in der Kategorie Geschäftliche Daten die Felder Firma, Branche und Abteilung einfügen. Die Felder werden im Fenster Profildaten in der Reihenfolge dargestellt, wie Sie auf einer Seite Ihres Webauftritts angezeigt werden. Um ein Feld zu erstellen, muss mindestens eine Kategorie vorhanden sein.

Weitere Informationen wie Sie Kategorien erstellen und bearbeiten, finden Sie in Kapitel Kategorie hinzufügen, bearbeiten und verschieben.

Weitere Informationen wie Sie Felder erstellen und bearbeiten, finden Sie in Kapitel Feld hinzufügen, bearbeiten und verschieben.

Table 9.5. Icons im Fenster Profildaten

Nach oben * verschiebt ein Feld um einen Schritt nach oben
Nach unten * verschiebt ein Feld um einen Schritt nach unten
Ändern * öffnet das Fenster Profildatenfeld bearbeiten, in dem Sie ein Feld definierenWeitere Informationen zum Fenster Profildatenfeld bearbeiten finden Sie in Kapitel Feld hinzufügen, bearbeiten und verschieben.
Löschen * löscht das Feld nachdem Sie in einem Fragedialog bestätigt haben, dass sie das Feld löschen möchten

Fenster Allgemeine Einstellungen

Das Fenster Allgemeine Einstellungen sehen Sie im Submenü . Im Fenster Allgemeine Einstellungen können Sie die grundsätzliche Einstellungen für die Community festlegen.

Table 9.6. Details zum Fenster Allgemeine Einstellungen

Zeitabschaltung in * Angabe in Minuten, ab wann ein Surfer bei Untätigkeit automatisch abgemeldet wird * bei der Eingabe von 0 wird der Surfer nie automatisch abgemeldet
Anzahl * maximale Anzahl der Surfer, die im Fenster Surferfavoriten aufgelistet werdenWeitere Informationen wie Sie Surfer zu den Favoriten hinzufügen, finden Sie in Kapitel Fenster Surfer.
Allgemeiner Avatar Über das Icon neben dem Feld können Sie den Bildbrowser aufrufen und ein Standardbild für Surfer auswählen.Weitere Informationen zum Bildbrowser finden Sie in Kapitel Menü Dateien.
Weiblicher Avatar Über das Icon neben dem Feld können Sie den Bildbrowser aufrufen und ein Standardbild für weibliche Surfer auswählen.
Männlicher Avatar Über das Icon neben dem Feld können Sie den Bildbrowser aufrufen und ein Standardbild für männliche Surfer auswählen.
Standardgröße * Angabe der Breite und Höhe der Avatar-Bilder in Pixeln
Mindestlänge * minimale Anzahl der Zeichen für ein Passwort * bei Eingabe von 0 gibt es keine Mindestlänge für Passwörter
Ungleiche Kennung * Ja: Passwort darf nicht dem Benutzernamen entsprechen * Nein: Auswahl des Passworts ist nicht beschränkt
Blacklist-Prüfung * Ja: Passwörter werden mit Wörtern in der Blacklist abgeglichen und ggf. nicht akzeptiert * Nein: Passwörter können frei gewählt werdenWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
Freemailer-Verzögerung * Angabe in Minuten wie lange ein Freemail-Account-User auf die Freischaltung seiner Registrierung warten muss * bei der Eingabe von 0 gibt es keine Verzögerung
Maximallänge (input) * maximale Anzahl der Zeichen für ein Feld mit dem Typ input (einzeiliges Textfeld), sofern der Wert für das Feld nicht geändert wurdeWeitere Informationen wie Sie den Wert eines Feldes ändern, finden Sie in Kapitel Eigenschaften bearbeiten.
Zeilen (textarea) * maximale Anzahl der Zeilen für ein Feld mit dem Typ textarea (mehrzeiliges Textfeld), sofern der Wert für das Feld nicht geändert wurde
Standard-Kontakt * Auswahl eines Surfers, der in die Kontaktliste eines neuen Surfer eingetragen wird * zur Auswahl stehen nur Surfer, die im Fenster Surferfavoriten aufgelistet sindWeitere Informationen wie Sie Surfer zu den Favoriten hinzufügen, finden Sie in Kapitel Fenster Surfer.
Cache-Zeit Kontaktpfad * Angabe in Minuten wie lange die Kontakt-Pfade im Cache vorgehalten werden sollenWeitere Informationen wie Sie den Cache leeren finden Sie in Kapitel Kontaktpfad-Cache leeren.

Fenster Blacklist auswählen

Das Fenster Blacklist auswählen sehen Sie im Submenü . Für die Anwendung Community gibt es je eine Blacklist für Benutzernamen, E-Mail-Adressen und Passwörter. Auf einer Blacklist tragen Sie die Wörter ein, die Surfer nicht verwenden sollen.

Wenn Sie ein Wort auf jeder der drei Blacklists eintragen möchten, müssen Sie das Wort für jede Blacklist einzeln eintragen.

So können Sie ein Wort in eine Blacklist eintragen
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Allgemeine Einstellungen, Blacklist auswählen, Blacklist-Regeln für Benutzerkennung und Blacklist-Regeln für Benutzerkennung hinzufügen öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Blacklist auswählen die Blacklist, zu der Sie ein Wort hinzufügen möchten.
  3. Klicken Sie auf Auswahl. Das Fenster Blacklist-Regel für Benutzerkennung hinzufügen ändert sich je nach Auswahl zum Fenster Blacklist-Regel für E-Mail-Adressen hinzufügen oder Blacklist-Regel für Passwörter hinzufügen.
  4. Geben Sie im Fenster Blacklist-Regel für Benutzerkennung/ E-Mail-Adressen/ Passwörter hinzufügen das Wort ein, das Sie in die Blacklist eintragen möchten.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Das Wort wurde in die Blacklist eingetragen.

Table 9.7. Icon im Fenster Blacklist-Regeln für Benutzerkennung/ E-Mail-Adressen/ Passwörter

Löschen * entfernt ein Wort von der Blacklist

Bearbeitungsmenü des Submenüs Gruppen

Gruppen

Mit der Funktion gelangen Sie in die Verwaltung von Gruppen. Surfer werden in Gruppen verwaltet. Sie können jeder Gruppe eigene Zugriffsrechte zuweisen. Im Submenü öffnen sich die Fenster Surfer und Rechte.

Weitere Informationen zu den Fenstern im Submenü finden Sie in Kapitel Fenster Gruppen und in Kapitel Fenster Rechte.

Gruppe hinzufügen, bearbeiten und die Rechte der Gruppe ändern

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion erstellen Sie eine neue Gruppe. Surfer werden in Gruppen zusammengefasst, damit Sie Zugriffsrechte nicht einzeln für jeden Surfer einstellen müssen. Surfer übernehmen die Zugriffsrechte ihrer Gruppe.

Rechte definieren Sie mit der Funktion . Weitere Informationen zur Funktion finden Sie in Kapitel Recht hinzufügen und bearbeiten.

So erstellen Sie eine neue Gruppe
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Gruppen und Rechte öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Gruppe ändern öffnet sich und die Gruppe erscheint im Fenster Gruppen unter dem Namen Neue Gruppe.
  3. Ändern Sie im Fenster Gruppe ändern den Namen der Gruppe.
  4. Klicken Sie auf Speichern. Die Gruppe erscheint mit dem neuen Namen im Fenster Gruppen.
So bearbeiten Sie eine Gruppe
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Gruppen und Rechte öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Gruppen die Gruppe, die Sie bearbeiten möchten. Das Fenster Gruppe ändern öffnet sich.
  3. Ändern Sie im Fenster Gruppe ändern die Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen wurden übernommen.
So ändern Sie die Rechte einer Gruppe
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Gruppen und Rechte öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Gruppen die Gruppe, deren Rechte Sie ändern möchten. Das Fenster Gruppe ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Fenster Rechte auf die Checkbox neben dem Recht, das Sie der Gruppe zuweisen möchten. Das Recht wurde der Gruppe zugewiesen.
  4. Klicken Sie auf das Häkchen der Checkbox neben dem Recht, das Sie der Gruppe entziehen möchten. Das Recht wurde der Gruppe entzogen.

Table 9.8. Details zum Fenster Gruppe ändern

Titel * Name der Gruppe
Profilseite * ID der Seite, auf der ein Surfer seine Profildaten bearbeiten kann * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Weiterleitungsseite * ID der Seite, die nach dem Login dem Surfer angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen * ist eine Seiten-ID bereits in einer Box oder Seite angegeben, wird die Seiten-ID unter Weiterleitungsseite ignoriert * wird weder unter Weiterleitungsseite noch in einer Box oder auf einer Seite eine Seiten-ID angegeben, wird die Seiten-ID der Systemoption PAPAYA_COMMUNITY_REDIRECT_PAGE übernommenWeitere Informationen zu Login-Boxen und -Seiten finden Sie in Kapitel In der Community anmelden.Weitere Informationen zur Systemoption PAPAYA_COMMUNITY_REDIRECT_PAGE finden Sie in Kapitel Menü Einstellungen.
Administrationsgruppe * Benutzergruppe des Backends, welche die Gruppe der Surfer verwaltetWeitere Informationen zu Benutzergruppen des Backends finden Sie in Kapitel Menü Benutzer.
externe Authentifizierung * Zugangsdaten der Surfer werden über einen Ldap-Server veraltet * Eingabe von Objekten mit Attributen, die auf dem Lpad-Server vorher definiert wurdenWeitere Informationen finden Sie in der Dokumentation Ihres Ldap-Servers.

Gruppe löschen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Gruppen eine Gruppe auswählen. Mit der Funktion entfernen Sie eine Gruppe, die Sie nicht mehr benötigen.

So entfernen Sie eine Gruppen
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Gruppen und Rechte öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Gruppen die Gruppe, die Sie löschen möchten. Das Fenster Gruppe ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Ein Fragedialog öffnet sich.
  4. Bestätigen Sie den Fragedialog mit Löschen. Die Gruppe wurde gelöscht und ist im Fenster Gruppen nicht mehr sichtbar.

Recht hinzufügen und bearbeiten

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf oder klicken. Mit der Funktion können Sie ein neues Recht erstellen. Rechte erlauben den Zugriff auf bestimmte Seiten und Webanwendungen. Die Rechte können frei definiert werden.

Sie definieren mit der Funktion lediglich den Namen des Rechts und bestimmen, ob das Recht aktiv sein soll. Das Recht erhält eine Funktion, indem Sie es einer Seite zuweisen. Weitere Informationen zu Rechten und wie Sie ein Recht mit dem Seitenmodul Surfer avatar upload verknüpfen, finden Sie in Kapitel Avatar-Bild hochladen.

So erstellen Sie ein neues Recht
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf oder . Das Fenster Rechte öffnet sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Recht ändern öffnet sich und das Recht erscheint im Fenster Rechte unter dem Namen Neues Recht.
  3. Ändern Sie den Namen des Rechts.
  4. Klicken Sie auf Speichern. Das Recht erscheint mit dem neuen Namen im Fenster Rechte.
So bearbeiten Sie ein Recht
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf oder . Das Fenster Rechte öffnet sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Rechte das Recht, das Sie bearbeiten möchten. Die Fenster Recht ändern öffnet sich.
  3. Ändern Sie im Fenster Recht ändern die Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen wurden übernommen.

Table 9.9. Details zum Fenster Recht ändern

Titel * Name des Rechts
Aktiv * Ja: Recht ist aktiv * Nein: Recht ist inaktiv und wird nicht auf verknüpften Seiten angewendet

Recht löschen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf oder klicken. Mit der Funktion entfernen Sie ein Recht, das Sie nicht mehr benötigen.

So entfernen Sie ein Recht
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf oder . Das Fenster Rechte öffnet sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Rechte das Recht, das Sie löschen möchten. Das Fenster Recht ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Ein Fragedialog öffnet sich.
  4. Bestätigen Sie den Fragedialog mit Löschen. Das Recht wurde gelöscht und ist im Fenster Rechte nicht mehr sichtbar.

Bearbeitungsmenü des Submenüs Surfer

Surfer

Mit der Funktion gelangen Sie in die Verwaltung der Surfer. Sie können Surfer-Konten anlegen, ändern und löschen.

Weitere Informationen zu den Fenstern im Submenü finden Sie in den Kapiteln Fenster Filter, Fenster Surfer und Fenster Rechte.

Erweiterte Suche

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion können Sie Surfer über weitergehende Suchkriterien als im Fenster Filter suchen.

Für eine einfache Suche können Sie Surfer über das Fenster Filter suchen. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel Fenster Filter.

So finden Sie einen Surfer mit der erweiterten Suche
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Surfer suchen öffnet sich.
  3. Geben Sie im Fenster Surfer suchen Ihre Suchkriterien ein.
  4. Klicken Sie auf Suche. Das Fenster Suchergebnisse öffnet sich, in dem die Surfer aufgelistet sind, auf die Ihre Suchkriterien zutreffen.

Table 9.10. Details zum Fenster Surfer suchen

Suchmodus * UND (alle passen): sucht nach Surfern, auf die alle der Suchkriterien passen * ODER (einige passen): sucht nach Surfern, auf die mindestens ein Suchkriterium passt
Benutzername * sucht nach Benutzernamen des Surfers
Vorname * sucht nach Vornamen des Surfers
Nachname * sucht nach Nachnamen des Surfers
E-Mail * sucht nach E-Mail-Adresse des Surfers
Geschlecht * alle: sucht nach allen Surfern unabhängig vom Geschlecht * weiblich * männlich
Gruppe * Drop-down-Menü mit den Gruppen, die Sie in der Anwendung Community erstellt haben
Status * alle: sucht alle Surfer unabhängig vom Status * Erzeugt: sucht Surfer, die sich registriert, aber die Registrierung noch nicht bestätigt haben * Bestätigt: sucht Surfer, welche die Registrierung bestätigt haben * Gültig: sucht registrierte Surfer, deren Konten gültig sind * Blockiert: sucht Surfer, deren Konten blockiert sind
Abschnitt Profildaten Die Profildaten hängen von der Konfiguration Ihrer papaya-Installation ab. Sie können die Profildaten nutzen, um das Suchergebnis weiter einzuschränken.

Surfer hinzufügen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion können Sie ein Surfer-Konto erstellen.

Die Einstellungen von Surfer-Konten bearbeiten Sie über die Toolbar des Surfer-Kontos. Weitere Informationen zur Toolbar des Surfer-Kontos finden Sie in Kapitel Toolbar des Submenüs Surfer.

So erstellen Sie ein neues Surfer-Konto
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Hinzufügen öffnet sich.
  3. Geben Sie im Fenster Hinzufügen die E-Mail-Adresse und einen Benutzernamen für den Surfer ein.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Surfer-Konto wurde erstellt und der Surfer erscheint im Fenster Surfer.

Table 9.11. Details zum Fenster Hinzufügen

E-Mail * E-Mail-Adresse des Surfers
Benutzername * Benutzernamen des Surfers, mit dem sich der Surfer anmeldet * darf nicht weniger als vier Zeichen und nicht mehr als 20 Zeichen lang sein * erlaubt ist die Eingabe von Buchstaben, Punkt, Spiegelstrich und Unterstrich * Leerzeichen sind nicht erlaubt
Gruppe * Drop-down-Menü mit den Gruppen, die Sie in der Anwendung Community erstellt haben
Status * Erzeugt: Surfer, der sich registriert, aber die Registrierung noch nicht bestätigt hat * Bestätigt: Surfer, der die Registrierung bestätigt hat * Gültig: registrierter Surfer, dessen Konto gültig ist * Gesperrt: registrierter Surfer, dessen Konto vorübergehend gesperrt ist * Blockiert: registrierter Surfer, dessen Konto deaktiviert ist
Registrierung * zeigt das Datum der Registrierung, wenn sich der Surfer über eine Seite Ihres Webauftritts registriert hat * wird automatisch erstellt, wenn sich der Surfer registriert * dient lediglich der Information und kann nicht verändert werden
Letzte Anmeldung * zeigt das Datum der letzten Anmeldung * wird automatisch aktualisiert, wenn sich der Surfer anmeldet * dient lediglich der Information und kann nicht verändert werden
Letzte Aktivität * zeigt Datum und Uhrzeit der letzten Aktivität des Surfers auf den Seiten Ihres Webauftritts * wird automatisch aktualisiert, wenn sich der Surfer abmeldet * dient lediglich der Information und kann nicht verändert werden
Online-Status * zeigt online an, wenn der Surfer gerade angemeldet ist * zeigt offline an, wenn der Surfer nicht angemeldet ist * wird automatisch aktualisiert, wenn sich der Surfer an- oder abmeldet * dient lediglich der Information und kann nicht verändert werden
Passwort * Eingabe des Passworts des Surfers * Surfer kann nach der ersten Anmeldung das Passwort ändern
Wiederholung * Wiederholung des Passworts, um Tippfehler auszuschließen
Vorname * Vorname des Surfers
Nachname * Nachname des Surfers
Geschlecht * female: Surfer ist eine Frau * male: Surfer ist ein Mann
Avatar Über das Icon neben dem Feld können Sie den Bildbrowser aufrufen und ein Bild für den Surfer auswählen.Weitere Informationen zum Bildbrowser finden Sie in Kapitel Menü Dateien.
Ungültige Werte ignorieren * Ja: wenn Sie nicht erlaubte Zeichen und Werte in die Felder des Fensters Hinzufügen eintragen möchten oder Pflichtfelder leer lassen möchten * Nein: erlaubt das Speichern nur, wenn Sie gültige Zeichen sowie Werte eingetragen und alle Pflichtfelder ausgefüllt haben

Surfer löschen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion entfernen Sie ein Surfer-Konto, das ein Surfer nicht mehr nutzen möchte.

So entfernen Sie ein Surfer-Konto
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Ein Fragedialog öffnet sich.
  3. Bestätigen Sie den Fragedialog mit Löschen. Das Surfer-Konto wurde gelöscht und der Surfer ist im Fenster Surfer nicht mehr sichtbar

Editor hinzufügen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Surfer einen Surfer auswählen. Mit der Funktion können Sie einem Surfer erweiterte Rechte geben, um Inhalte für Ihren Webauftritt zu erstellen und Inhalte zu bearbeiten.

So kann ein Surfer Inhalte erstellen und bearbeiten
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Surfer den Surfer aus, dem Sie die Möglichkeit geben möchten, Inhalte zu erstellen und zu bearbeiten. Das Fenster Ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Der Surfer kann nun Inhalte für Ihrem Webauftritt erstellen und Inhalte bearbeiten.

Generate API Key

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Surfer einen Surfer auswählen. Mit der Funktion können Sie einen API Key für einen Surfer erstellen. Der API Key wird für Webservices verwendet. Ein Surfer bindet den API Key in ein Skript oder Programm ein, sodass das Skript oder Programm Daten von Ihrer Webseite abgreifen darf. Ein API Key ist solange gültig, bis Sie einen neuen API Key erstellen. Damit ein Surfer den API Key nutzen kann, müssen sie ihn dem Surfer z.B. per E-Mail zukommen lassen.

Wenn Sie einen API Key erzeugen, wird er nur in einem Info-Dialog angezeigt. Wenn Sie das Menü wechseln oder auf eine andere Funktion klicken, sodass der Info-Dialog ausgeblendet wird, können Sie den API Key nicht mehr aufrufen. Übergeben Sie den API Key an den Surfer, indem Sie ihn per Copy-and-paste in eine E-Mail einfügen.

So erstellen Sie einen API Key
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Surfer den Surfer aus, für den Sie einen API Key erstellen möchten. Das Fenster Ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster API Key erstellen für „Name des Surfers“ öffnet sich.
  4. Wählen Sie im Fenster API Key erstellen für „Name des Surfers“ unter API Key überschreiben? die Option Ja oder Nein aus, je nachdem ob Sie einen bestehenden API Key überschreiben möchten oder nicht.
  5. Klicken Sie auf Erzeugen. Ein Info-Dialog öffnet sich, in dem der API Key angezeigt wird.

Table 9.12. Details zum Fenster API Key erstellen für „Name des Surfers“

API Key überschreiben? * Ja: neuer API Key wird erstellt, indem der alte API Key überschrieben und ungültig wird * Nein: neuer API Key wird erstellt, wenn für den Surfer noch kein API Key erstellt wurdeHaben Sie bereits für einen Surfer einen API Key erstellt, wählen aber die Option Nein, öffent sich ein Warn-Dialog, der Ihnen anzeigt, dass für den Surfer bereits ein API Key erstellt wurde. Erstellen Sie, falls es notwendig ist, einen neuen API Key.

Surfer exportieren

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion sichern Sie die Daten von Surfern auf Ihrem Computer. Die Datei wird im Format CSV abgespeichert.

So sichern Sie die Daten von Surfern
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Ein Pop-up-Fenster Ihres Browsers öffnet sich.
  3. Speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer.

Toolbar des Submenüs Surfer

Eigenschaften

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Surfer einen Surfer auswählen. Unter können Sie die Stammdaten eines Surfer-Kontos ändern. Die Stammdaten enthalten grundsätzliche Daten wie E-Mail-Adresse, Benutzername, Passwort und Name des Surfers.

Das Fenster Ändern ist identisch mit dem Fenster Hinzufügen der Funktion . Weitere Informationen zum Fenster Hinzufügen finden Sie in Kapitel Surfer hinzufügen.

So ändern Sie die Stammdaten eines Surfer-Kontos
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Surfer den Surfer, dessen Konto Sie bearbeiten möchten. Das Fenster Ändern öffnet sich.
  3. Ändern Sie die Eigenschaften.
  4. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen wurden übernommen.

Profildaten eines Surfers

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Surfer einen Surfer auswählen. Unter können Sie dynamische Profildaten eines Surfer-Kontos ändern. Die Profildaten können individuell angelegt werden und sind von der Konfiguration Ihrer papaya-Installation abhängig. Die Profildaten können Daten wie etwa Firma, Abteilung oder Hobby und Lieblingssportart enthalten. Sie definieren die Profildaten im Submenü .

Weitere Informationen zum Submenü finden Sie in Kapitel Bearbeitungsmenü des Submenüs Profildaten.

So ändern Sie die Profildaten eines Surfer-Kontos
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Surfer den Surfer, dessen Konto Sie bearbeiten möchten. Das Fenster Ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Ändern der Profildaten öffnet sich.
  4. Ändern Sie die Option Ungültige Werte ignorieren.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen wurden übernommen.

Table 9.13. Details zum Fenster Ändern der Profildaten

Abschnitte Inhalt und Namen der Abschnitte können Sie im Submenü frei definieren.
Ungültige Werte ignorieren * Ja: wenn Sie nicht erlaubte Zeichen und Werte in die Felder des Fensters Ändern eintragen möchten * Nein: erlaubt das Speichern nur, wenn Sie gültige Zeichen und Werte eingetragen haben

Änderungsanfragen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Surfer einen Surfer auswählen. Unter sehen Sie, ob ein Surfer über eine Profilseite Ihres Webauftritts seine Daten geändert hat. Die Änderungsanfrage kann nicht bearbeitet, aber gelöscht werden. Wenn Sie eine Änderungsanfrage löschen, entfernen Sie lediglich die Änderungsanfrage. Die Änderungen, die der Surfer vorgenommen hat, bleiben bestehen. Hat ein Surfer keine Änderungsanfrage gestellt, öffnet sich das Fenster Änderungsanfragen nicht.

So sehen Sie eine Änderungsanfrage eines Surfers
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Surfer einen Surfer, der eine Änderungsanfrage gestellt hat. Das Fenster Ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Änderungsanfragen öffnen sich.
  4. Wenn Sie eine Änderungsanfragen, die älter sind als die ausgewählte Änderungsanfrage, löschen möchten, klicken Sie im Fenster Änderungsanfragen auf Löschen. Ein Fragedialog öffnet sich.
  5. Bestätigen Sie den Fragedialog mit Löschen. Die Änderungsanfrage wurde gelöscht und ist im Fenster Änderungsanfragen nicht mehr sichtbar.

Table 9.14. Details zu den Spalten im Fenster Änderungsanfragen

Request type * Art der Änderungsanfrage, z.B. psswd für die Änderung des Passworts, email für die Änderung der E-Mail-Adresse oder register für die Registrierung
Request data * nicht alle Änderungsanfragen enthalten Daten * bei der Änderung einer E-Mail-Adresse ist z.B. die neue E-Mail-Adresse aufgeführt
Request time * Zeitpunkt der Anfrage mit Datum und Uhrzeit
Expires * Zeitpunkt bis zu dem der Surfer die Änderung über einen Link in einer E-Mail bestätigt haben muss, damit die Änderung übernommen wird * : gültige Anfrage * : Anfrage ist verfallen
Löschen * löscht die Änderungsanfrage, Änderungsanfragen des gleiche Typs und Änderungsanfragen, die älter sind als die Änderungsanfrage, die Sie löschen möchten * es wird nicht die Änderung gelöscht, die der Surfer vorgenommen hat, sondern die Information, dass der Surfer eine Änderung vorgenommen hat

Kontakte

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Surfer einen Surfer auswählen. Unter sehen Sie, mit welchen Surfern Ihrer Community der ausgewählte Surfer Kontakt hat. Die Funktion eignet sich, um die Funktionalität der Community zu testen oder um Support-Anfragen von Surfern zu beantworten. Die Liste mit den Kontakten dient lediglich der Information und kann nicht verändert werden. Hat ein Surfer keine Kontakte zu anderen Surfern öffnen sich die Fenster Kontaktdaten und Kontakte für (Benutzername) nicht.

So sehen Sie die Kontakte eines Surfers
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Surfer einen Surfer, dessen Kontakte Sie sehen möchten. Das Fenster Ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie in der Toolbar auf . Die Fenster Kontaktdaten und Kontakte für (Benutzername) öffnen sich. Mit dem Fenster Kontaktdaten können Sie sich die Kontakte eines Surfers im Fenster Kontakte für (Benutzername) ansehen. Das Fenster Kontakte für (Benutzername) zeigt Ihnen die Kontakte des Surfers an.

Table 9.15. Details zu den Spalten im Fenster Kontakte für (Benutzername)

Benutzername * Benutzername des Surfers
Realname * Vor- und Nachname des Surfers
Status * Angenommen: Kontakt ist von beiden Surfern bestätigt * Angefragt: Surfer hat Kontakt angefragt, der Kontakt ist aber noch nicht vom anderen Surfer bestätigt worden

Sperrungen und Bookmarks

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Surfer einen Surfer auswählen. Unter sehen Sie, welche Surfer der ausgewählte Surfer mit einem Bookmark versehen und welche Surfer er gesperrt hat. Mit den Bookmarks markiert sich der Surfer Profile anderer Surfer. Hat ein Surfer einen anderen Surfer gesperrt, kann er keinen Kontakt mehr zu dem Surfer aufnehmen. Die Funktion eignet sich, um die Funktionalität der Community zu testen oder um Support-Anfragen von Surfern zu beantworten. Die Liste mit den Sperrungen und Bookmarks dient lediglich der Information und kann nicht verändert werden. Hat ein Surfer keine Sperrungen oder Bookmarks öffnet sich das Fenster Sperrungen und Bookmarks für (Benutzername) nicht.

So sehen Sie Sperrungen und Bookmarks eines Surfers
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Surfer einen Surfer, dessen Sperrungen und Bookmarks Sie sehen möchten. Das Fenster Ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Sperrungen und Bookmarks für (Benutzername) öffnet sich, das Ihnen die Sperrungen und Bookmarks des Surfers anzeigt.

Table 9.16. Details zu den Spalten im Fenster Sperrungen und Bookmarks für (Benutzername)

Benutzername * Benutzername des Surfers, der gesperrt oder mit einem Bookmark versehen ist
Blockiert * Ja: Surfer kann keinen Kontakt zum Surfer aufnehmen * Nein: Surfer ist nicht gesperrt
Bookmark * Ja: Surfer ist mit einem Bookmark versehen * Nein: Surfer ist nicht mit einem Bookmark versehen

Surfer zu Favoriten hinzufügen oder aus den Favoriten entfernen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Surfer einen Surfer auswählen. Mit der Funktion markieren Sie den Surfer als Favoriten. Favoriten werden im Fenster Surferfavoriten angezeigt, das Sie in der rechten Spalte des Content-Bereichs sehen.

Es gibt zwei Wege einen Surfer als Favoriten zu markieren:

  • Wählen Sie den Surfer aus und klicken Sie in der Toolbar auf oder
  • klicken Sie im Fenster Surfer auf Zu Favoriten hinzufügen neben dem Surfer.

Sie entfernen einen Surfer aus dem Fenster Surferfavoriten, indem Sie

  • den Surfer auswählen und in der Toolbar auf klicken oder
  • im Fenster Surfer auf Aus Favoriten entfernen neben dem Surfer klicken.
  • Weitere Informationen wie Sie Surfer im Fenster Surfer zu den Favoriten hinzufügen, finden Sie in Kapitel Fenster Surfer.
  • Sie können nur eine begrenzte Anzahl von Surfern im Fenster Surferfavoriten eintragen. Weitere Informationen wie Sie die maximale Anzahl ändern, finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.
So können Sie einen Surfer über die Toolbar zu den Surferfavoriten hinzufügen
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Filter, Surfer, Rechte, Statistik und Surferfavoriten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Surfer einen Surfer, den Sie zu den Favoriten hinzufügen möchten. Das Fenster Ändern öffnet sich.
  3. Klicken Sie in der Toolbar auf . Der Surfer wurde zu den Favoriten hinzugefügt und erscheint im Fenster Surferfavoriten.

Bearbeitungsmenü des Submenüs Profildaten

Profildaten

Mit der Funktion gelangen Sie in die Verwaltung der Profildaten. Profildaten sind in Kategorien eingeordnet. Jede Kategorie steht dabei für einen Abschnitt auf einer Seite Ihres Webauftritts, auf der sich Surfer registrieren oder ihre Daten ändern können. Die Abschnitte enthalten Felder, die der Surfer ausfüllen kann oder muss.

Weitere Informationen zu den Fenstern im Submenü finden Sie in Fenster Kategorien und in Kapitel Fenster Profildaten.

Kategorie hinzufügen, bearbeiten und verschieben

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion erstellen Sie eine neue Kategorie. Kategorien legen Sie für Seiten Ihres Webauftritts an, auf denen sich Surfer registrieren oder Ihre Profildaten ändern können. Eine Kategorie beinhaltet Felder, die der Surfer ausfüllen kann oder muss, und bilden die Abschnitte einer Seite. Sie können z.B. in der Kategorie Geschäftliche Daten die Felder Firma, Branche und Abteilung einfügen. Die Kategorien werden im Fenster Kategorien in der Reihenfolge dargestellt, wie Sie auf einer Seite Ihres Webauftritts angezeigt werden.

  • Das Fenster Profildatenkategorie bearbeiten ist identisch mit dem Fenster Kategorie für Profildaten hinzufügen.
  • Weitere Informationen zu den Bearbeitungsmöglichkeiten im Fenster Kategorien finden Sie in Kapitel Fenster Kategorien.
So erstellen Sie eine neue Kategorie
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Kategorie für Profildaten hinzufügen öffnet sich.
  3. Geben Sie im Fenster Kategorie für Profildaten hinzufügen den Namen der Kategorie in den Sprachen ein, für die Sie die Kategorie benötigen.
  4. Klicken Sie auf Speichern. Die Kategorie wurde erstellt und erscheint im Fenster Kategorien.
So bearbeiten Sie eine Kategorie
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Kategorien die Kategorie, die Sie bearbeiten möchten. Das Fenster Profildatenkategorie bearbeiten öffnet sich.
  3. Ändern Sie im Fenster Profildatenkategorie bearbeiten die Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen wurden übernommen.
So verschieben Sie eine Kategorie
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Fenster Kategorien auf Nach oben neben der Kategorie, um sie nach oben zu verschieben, oder klicken Sie auf Nach unten neben der Kategorie, um sie nach unten zu verschieben. Die Kategorie wurde verschoben.

Table 9.17. Details zum Fenster Kategorie für Profildaten hinzufügen

Recht * Drop-down-Menü mit den Rechten, die Sie in der Anwendung Community erstellt habenWeitere Informationen wie Sie Rechte erstellen, finden Sie in Kapitel Recht hinzufügen und bearbeiten.
Englisch * Name der Kategorie in Englisch
Deutsch * Name der Kategorie in Deutsch
Französisch * Name der Kategorie in Französisch
Russisch * Name der Kategorie in Russisch

Feld hinzufügen, bearbeiten und verschieben

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion erstellen Sie ein neues Feld. Felder legen Sie für Seiten Ihres Webauftritts an, auf denen sich Surfer registrieren oder Ihre Profildaten ändern können. Eine Kategorie beinhaltet die Felder, die der Surfer ausfüllen kann oder muss. Sie können z.B. in der Kategorie Geschäftliche Daten die Felder Firma, Branche und Abteilung einfügen. Die Felder werden im Fenster Profildaten in der Reihenfolge dargestellt, wie Sie auf einer Seite Ihres Webauftritts angezeigt werden. Um ein Feld zu erstellen, muss mindestens eine Kategorie vorhanden sein.

  • Das Fenster Profildatenfeld bearbeiten ist identisch mit dem Fenster Profildatenfeld hinzufügen.
  • Weitere Informationen zu den Bearbeitungsmöglichkeiten im Fenster Profildaten finden Sie in Kapitel Fenster Profildaten.
So erstellen Sie ein neues Feld
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Profildatenfeld hinzufügen öffnet sich.
  3. Geben Sie im Fenster Profildatenfeld hinzufügen den Namen des Feldes ein.
  4. Wählen Sie die Kategorie, in der Sie das Feld einfügen möchten.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Das Feld wurde erstellt und erscheint im Fenster Profildaten.
So bearbeiten Sie ein Feld
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Wählen Sie im Fenster Kategorien die Kategorie, die das Feld enthält, das Sie bearbeiten möchten. Das Fenster Profildatenkategorie bearbeiten öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Fenster Profildaten auf Ändern neben dem Feld, das Sie bearbeiten möchten. Das Fenster Profildatenfeld bearbeiten öffnet sich.
  4. Ändern Sie im Fenster Profildatenfeld bearbeiten die Einstellungen.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen wurden übernommen.
So verschieben Sie ein Feld
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Fenster Profildaten auf Nach oben neben dem Feld, um es nach oben zu verschieben, oder klicken Sie auf Nach unten neben dem Feld, um es nach unten zu verschieben. Das Feld wurde verschoben.

Table 9.18. Details zum Fenster Profildatenfeld hinzufügen

Feldname * Name des Feldes * sollte keine Leerzeichen, Umlaute und Sonderzeichen enthalten, da der Name bei der Programmierung von Erweiterungen übernommen werden kann
Kategorie * Drop-down-Menü mit den Kategorien, die Sie in der Anwendung Community erstellt haben
Vorhanden * Ja: Feld wird auf der Seite Ihres Webauftritts angezeigt * Nein: Feld wird nicht angezeigt
Obligatorisch * Ja: Feld ist ein Pflichtfeld, das der Surfer ausfüllen muss * Nein: Feld kann, muss aber nicht ausgefüllt werden
Benötigt Freigabe * Ja: wenn der Surfer das Feld freigeben muss, damit andere Surfer den Inhalt des Feldes sehen * Nein: Inhalt des Feldes ist für andere Surfer sichtbar
Voreinstellung Freigabe * Ja: Feld ist freigegeben, solange der Surfer die Freigabe nicht ändert * Nein: Feld ist nicht freigegeben, solange der Surfer die Freigabe nicht ändert
Prüfung * EingabeüberprüfungWeitere Informationen zu den Eingabeüberprüfungen finden Sie in der folgenden Tabelle.
PCRE * Eingabe eines zu Perl kompatiblen, regulären Ausdrucks, um die Eingabe des Surfers zu prüfen * gilt nur bei der Auswahl [PCRE] unter Prüfung
Feldtyp * input: einzeiliges Eingabefeld für Text * textarea: mehrzeiliges Eingabefeld für Text * combo: Feld mit Drop-down-Menü * radio: Auswahl über Radio-Buttons * checkgroup: Auswahl über Checkboxen * function: Name einer Funktion, die in einem Seitenmodul für Profildaten definiert wirdWeitere Informationen zu Seitenmodulen für Profildaten finden Sie in Kapitel Stamm- und Profildaten ändern.

Table 9.19. Details zu den Eingabeüberprüfungen

[PCRE] * erlaubt die Eingabe eines zu Perl kompatiblen, regulären Ausdrucks unter PCRE
isAlpha * Eingabe von ASCII-Buchstaben inklusive der alphabetischen Sonderzeichen aus Latin-1 und UTF-8
isAlphaChar * wie isAlpha zuzüglich der Zeichen ( ) [ ] und /
isNum * Eingabe einer ganzen Zahl inklusive den Vorzeichen und -
isFloat * Eingabe einer Zahl mit Kommastellen inklusive den Vorzeichen und -
isAlphaNum * wie isAlpha zuzüglich der Zahlen 0 - 9
isAlphaNumChar * wie isAlphaChar zuzüglich der Zahlen 0 - 9
isNumUnit * Eingabe einer ganzen Zahl inklusive der Einheiten px (Pixel), pt (Punkt) und % (Prozent) * Eingabe einer Zahl mit Kommastellen inklusive der Einheit em (Maßeinheit der Schriftgröße)
isNoHTML * Eingabe von beliebigem Text außer HTML
isSomeText * Eingabe von beliebigem Text
isPhone * Eingabe einer Telefonnummer
isFile * Eingabe einer Datei
isPath * Eingabe eines Verzeichnispfades
isGermanDate * Eingabe des Datums im Format TT.MM.JJJJ
isGermanZip * Eingabe einer fünfstelligen Postleitzahl * optional kann D- vor die Postleitzahl geschrieben werden (D-50670 oder 50670)
isHTTPX * Eingabe einer URL mit Angabe des Protokolls * optional kann der Port angegeben werden
isHTTP * Eingabe einer URL ohne Port
isHTTPHost * Eingabe eines Hostnamens
isIPv4Address * überprüft, ob es sich um eine IPv4-Adresse handelt
isIPv6Address * überprüft, ob es sich um eine IPv6-Adresse handelt
isIPAddress * überprüft, ob es sich um eine IPv4- oder IPv6-Adresse handelt
isHTTPHostOrIPAddresss * überprüft, ob es sich bei der Eingabe um einen gültigen Hostnamen oder eine gültige IP-Adresse handelt
isEmail * Eingabe einer E-Mail-Adresse
isGUID * Eingabe eines Hexadezimalcodes mit 32 Stellen
isISODate * Eingabe des Datums im Format JJJJ-MM-TT
isGeoPos * Eingabe von Längen- und Breitengrad * Längen- und Breitengrad müssen durch ein Komma getrennt werden * Kommazahlen müssen mit einem Punkt (.) geschrieben werden * Breitengrad erlaubt eine Eingabe von -90 bis 90 * Längengrad erlaubt eine Eingabe von -180 bis 180 * mindestens eine Nachkommastelle muss eingegeben werden
isISODateTime * Eingabe von Datum und Uhrzeit in dem Format JJJJ-MM-TT hh:mm:ss
isTime * Eingabe der Zeit im Format hh:mm:ss
isHTMLColor * Eingabe einer Farbe im Hexadezimalcode
isPassword * Eingabe eines Passworts
isSpam * überprüft, ob es sich um Spam handelt
isXhtml * Eingabe von XHTML

Titel hinzufügen und bearbeiten

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Profildaten auf Ändern neben einem Feld klicken. Mit der Funktion beschriften Sie das Feld für die Seiten Ihres Webauftritts, auf denen sich Surfer registrieren oder ihre Daten ändern können. Sie können für jede Sprache, die Sie benötigen, einen Titel für ein Feld anlegen.

So beschriften Sie ein Feld
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Fenster Profildaten auf Ändern neben dem Feld, zu dem Sie einen Titel hinzufügen möchten. Das Fenster Profildatenfeld bearbeiten öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Feldtitel hinzufügen öffnet sich.
  4. Geben Sie im Fenster Feldtitel hinzufügen einen Titel ein.
  5. Wählen Sie die Sprache, für die der Titel gelten soll.
  6. Klicken Sie auf Speichern. Der Titel wurde übernommen und das Fenster Titel für (Name des Feldes) öffnet sich.
So bearbeiten Sie die Beschriftung eines Feldes
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Fenster Profildaten auf Ändern neben dem Feld, dessen Titel Sie bearbeiten möchten. Die Fenster Profildatenfeld bearbeiten und Titel für (Name des Feldes) öffnen sich.
  3. Klicken Sie im Fenster Titel für (Name des Feldes) auf Ändern neben dem Titel, den Sie ändern möchten. Das Fenster Titel des Datenfeldes bearbeiten öffnet sich.
  4. Ändern Sie im Fenster Titel des Datenfeldes bearbeiten die Einstellungen.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Der Änderungen wurden übernommen.

Table 9.20. Details zum Fenster Titel des Datenfeldes bearbeiten

Feld * Name des Feldes * dient lediglich der Information und kann nicht verändert werden
Titel * Text der Beschriftung des Feldes, wie sie im Frontend zu sehen sein soll
Sprache * Drop-down-Menü mit den eingestellten Sprachen * in der Standardeinstellung die Sprachen, Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch

Table 9.21. Icons im Fenster Titel für (Name des Feldes)

Ändern * öffnet das Fenster Titel des Datenfeldes bearbeiten
Löschen * löscht den Titel eines Feldes, nachdem Sie in einem Fragedialog bestätigt haben, dass sie den Titel löschen möchten

Eigenschaften bearbeiten

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken und im Fenster Profildaten auf Ändern neben einem Feld klicken. Mit der Funktion ändern Sie die Eigenschaften eines Feldes, die abhängig von Feldtyp sind.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Feldtypen finden Sie in Kapitel Feld hinzufügen, bearbeiten und verschieben.

So bearbeiten Sie die Eigenschaften eines Feldes
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Fenster Profildaten auf Ändern neben dem Feld, dessen Eigenschaften Sie bearbeiten möchten. Das Fenster Profildatenfeld bearbeiten öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Eigenschaften bearbeiten für das Feld „Name des Feldes“ öffnet sich.
  4. Geben Sie den Wert für das Feld ein.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Die Eigenschaften des Feldes wurden geändert.

Table 9.22. Details zum Fenster Eigenschaften bearbeiten für das Feld „Name des Feldes“ für den Feldtypen input

maximale Zeichenanzahl * Anzahl der Zeichen, die in das einzeilige Textfeld eingegeben werden dürfen * die voreingestellte Anzahl der Zeichen finden Sie im Fenster Allgemeine Einstellungen im Submenü Weitere Informationen finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.

Table 9.23. Details zum Fenster Eigenschaften bearbeiten für das Feld „Name des Feldes“ für den Feldtypen textarea

Anzahl der Zeilen * Anzahl der Zeilen für das mehrzeilige Textfeld * die voreingestellte Anzahl der Zeilen finden Sie im Fenster Allgemeine Einstellungen im Submenü Weitere Informationen finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.

Table 9.24. Details zum Fenster Eigenschaften bearbeiten für das Feld „Name des Feldes“ für die Feldtypen combo, radio und checkgroup

Wert hinzufügen Wenn Sie auf Wert hinzufügen klicken, werden im Fenster Eigenschaften bearbeiten für das Feld „Name des Feldes“ die folgenden Optionen eingeblendet.
Wert * interner Name der Auswahloption
Englisch * Beschriftung des Eintrages im Drop-down-Menü in Englisch
Deutsch * Beschriftung des Eintrages im Drop-down-Menü in Deutsch
Französisch * Beschriftung des Eintrages im Drop-down-Menü in Französisch
Russisch * Beschriftung des Eintrages im Drop-down-Menü in Russisch

Table 9.25. Details zum Fenster Eigenschaften bearbeiten für das Feld „Name des Feldes“ für den Feldtypen function

Callback function * Eingabe einer Funktion, die Sie selbst definiert haben, damit der Surfer z.B. ein Land auswählen kann

Felder exportieren

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion sichern Sie die Felder auf Ihrem Computer oder übertragen die Felder auf eine andere papaya-Installation. Die Felder werden im Format XML gespeichert.

So sichern Sie die Felder einer Kategorie
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Profildatenfelder exportieren öffnet sich.
  3. Wählen Sie im Fenster Profildatenfelder exportieren die Kategorie, dessen Felder Sie exportieren möchten.
  4. Klicken Sie auf Exportieren. Ein Pop-up-Fenster Ihres Browsers öffnet sich.
  5. Speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer.

Felder importieren

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion übertragen Sie Kategorien und Felder einer anderen papaya-Installation oder laden gesicherte Kategorien und Felder erneut ein. Die Datei muss im Format XML abgespeichert sein.

Wenn Sie den Import-Modus replace wählen, müssen Sie den Import-Modus mit dem Häkchen bei Felder ersetzen? bestätigen. Der Import-Modus replace ersetzt alle Felder und Kategorien, sodass nur noch die Kategorien und Felder der Datei vorhanden sind.

So importieren Sie Felder
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Kategorien und Profildaten öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Das Fenster Profildatenfelder importieren öffnet sich.
  3. Klicken Sie im Fenster Profildatenfelder importieren auf Browse. Ein Pop-up-Fenster Ihres Browsers öffnet sich.
  4. Laden Sie die Datei mit den Kategorien und Feldern, die Sie importieren möchten. Die Datei wird im Fenster Profildatenfelder importieren angezeigt.
  5. Wählen Sie im Fenster Profildatenfelder importieren den Import-Modus.
  6. Setzen Sie das Häkchen bei Felder ersetzen?, wenn Sie den Import-Modus replace gewählt haben.
  7. Klicken Sie auf Importieren. Die Felder werden importiert.

Table 9.26. Details zum Fenster Profildatenfelder importieren

XML-Datei * über Browse geben Sie die XML-Datei mit den Kategorien und Feldern an
Import Modus * add: Kategorien und Felder werden zu den bestehenden Kategorien und Feldern hinzugefügt, sodass Kategorien mit den gleiche Namen entstehen können * replace: löscht alle vorhandenen Kategorien und Felder und ersetzt sich mit den Kategorien und Feldern der XML-Datei
Felder ersetzen? * Häkchen muss im Import Modus replace gesetzt sein, damit die vorhandenen Kategorien und Felder gelöscht und mit den Kategorien und Feldern der XML-Datei ersetzt werden

Bearbeitungsmenü des Submenüs Allgemeine Einstellungen

Allgemeine Einstellungen

Mit der Funktion gelangen Sie in die Verwaltung der zentralen Einstellungen der Community.

Weitere Informationen zu den Fenstern im Submenü finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen und in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.

Kontaktpfad-Cache leeren

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken.Mit der Funktion können Sie den Cache leeren, in dem die Pfade der Kontakte gespeichert sind. Surfer können mit anderen Surfern in Kontakt stehen. Indirekte Kontakte entstehen dadurch, dass der Kontakt eines Surfer wiederum eigene Kontakte hat. Die Verknüpfungen zwischen den Kontakten können Sie in einer Box ausgeben. papaya CMS kann intern die Kontaktpfade eines jeden Surfers berechnen. Die umfangreichen Datenmengen werden in einem Cache zwischengespeichert, um nicht jedes mal neu berechnet werden zu müssen. Sie können den Cache regelmäßig leeren, damit alte Einträge, die nicht mehr benötigt werden, aus dem Cache gelöscht werden.

Der Kontaktpfad-Cache wird regelmäßig automatisch gelöscht. Weitere Informationen wie Sie die Zeit für die Speicherung im Cache einstellen, finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.

So leeren Sie den Kontaktpfad-Cache
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Allgemeine Einstellungen, Blacklist auswählen und Blacklist-Regel für Kennung hinzufügen öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Kontaktpfade wurden aus dem Cache gelöscht.

Kontaktliste aufräumen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion werden die Kontaktlisten nach ungültigen Kontakt-IDs durchsucht. Ungültige Kontakt-IDs verweisen auf Surfer-Konten, die nicht mehr existieren. Wenn Sie die Kontaktliste aufräumen, werden die Kontakte des Surfer-Kontos gelöscht und das Surfer-Konto von den Kontaktlisten anderer Surfer-Konten entfernt.

So können Sie die Kontaktliste aufräumen
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Allgemeine Einstellungen, Blacklist auswählen und Blacklist-Regel für Kennung hinzufügen öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Kontakte der Surfer-Konten, die nicht mehr existieren, wurden gelöscht.

Alte Registrierungen löschen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion entfernen Sie unvollständige Registrierungen. Unvollständige Registrierungen entstehen, wenn sich Surfer auf einer Seite Ihres Webauftritts registriert hat, aber den Link der E-Mail nicht geklickt hat, um die Registrierung zu bestätigen. Die Funktion löscht gleichzeitig alle Änderungsanfragen der Surfer-Konten, die nicht mehr gültig sind.

Weitere Informationen zu Änderungsanfragen finden Sie in Kapitel Änderungsanfragen.

So entfernen Sie unvollständige Registrierungen und ungültige Änderungsanfragen
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Allgemeine Einstellungen, Blacklist auswählen und Blacklist-Regel für Kennung hinzufügen öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Unvollständige Registrierungen und ungültige Änderungsanfragen wurden gelöscht.

Surfer in Blacklist prüfen

Sie sehen die Funktion erst, wenn Sie im Bearbeitungsmenü auf klicken. Mit der Funktion können Sie nachträglich überprüfen, ob ein Surfer, nachdem Sie eine neues Wort in die Blacklist eingetragen haben, das Wort als Benutzername oder in einer E-Mail-Adresse verwendet. Passwörter können nur bei der Eingabe, aber nicht mehr nachträglich überprüft werden.

Weitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.

So können Sie Benutzernamen und E-Mail-Adressen von Surfern mit Wörtern auf der Blacklist abgleichen
  1. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Fenster Allgemeine Einstellungen, Blacklist auswählen und Blacklist-Regel für Kennung hinzufügen öffnen sich.
  2. Klicken Sie im Bearbeitungsmenü auf . Die Benutzernamen und E-Mail-Adressen der Surfer werden mit den Wörtern auf der Blacklist verglichen und im Fenster Surfer mit Benutzernamen oder E-Mail-Adressen auf der Blacklist angezeigt.

Table 9.27. Details zu den Spalten im Fenster Surfer mit Benutzernamen oder E-Mail-Adresse auf der Blacklist

Kennung * Benutzername des Surfers
E-Mail * E-Mail-Adresse des Surfers
Name * Vor- und Nachname des Surfers
Registrierung * Datum und Uhrzeit, wann sich der Surfer registriert hat
Letzte Anmeldung * Datum und Uhrzeit, wann sich der Surfer zuletzt angemeldet hat
Match type * unerlaubtes Wort in einer E-Mail-Adresse wird mit gekennzeichnet * unerlaubtes Wort in einem Benutzernamen wird mit gekennzeichnet
Abgleichwert * Wort, das auf der Blacklist steht

Seiten- und Boxmodule des Pakets Community

Für die Community registrieren

Seite für die Registrierung
  • Seitenmodul User Registration

Um ein Seitenmodul zu verwenden, nehmen Sie Einstellungen in den Menüs Ansicht und Ändern vor.

Weitere Informationen wie Sie eine Ansicht erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Ansichten.

Weitere Informationen wie Sie Ansichten mit Seiten verbinden, finden Sie in Kapitel Menü Ändern.

Seitenmodul User Registration

Mit dem Seitenmodul User Registration können sich Nutzer Ihres Webauftritts registrieren, um auf geschützte Seiten zugreifen zu können. Das Seitenmodul verfügt im Menü Ändern über eine eigene Toolbar mit den Funktionen , , , und .

So erstellen Sie das Seitenmodul User Registration
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul User Registration.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht User Registration.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Eine erweiterte Toolbar mit den Funktionen , , , und öffnet sich.
  5. Geben Sie unter einen Titel für die Seite ein.
  6. Geben Sie die Seiten-ID der Login-Seite ein oder klicken Sie auf neben dem Feld Login-Seite, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Geben Sie unter die Beschriftungen für die Felder ein, die der Surfer ausfüllen soll.
  9. Klicken Sie auf Speichern.
  10. Ändern Sie unter die Einstellungen für Avatar-Bilder.
  11. Klicken Sie auf Speichern.
  12. Geben Sie unter die Texte für Fehler- und Rückmeldungen ein.
  13. Klicken Sie auf Speichern.
  14. Geben Sie unter Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen ein.
  15. Geben Sie den Betreff und den Text der verschiedenen E-Mails mit dem Link zur Bestätigung der Registrierung ein. Den Link geben Sie mit dem Platzhalter “{% Link %}“ ein, da der Link automatisch für jeden Nutzer generiert wird.
  16. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.28. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Allgemein

Titel * Überschrift der Seite
Starttext * redaktioneller Inhalt der Seite
Bestätigungstext Der Bestätigungstext wird auf der Seite angezeigt, auf welcher der Surfer seine Eingaben überprüfen kann. Sie können Platzhalter für die Eingaben des Surfers einfügen. * “{%HANDLE%}“: Platzhalter für den Benutzernamen * “{%GIVENNAME%}“: Platzhalter für den Vornamen * “{%SURNAME%}“: Platzhalter für den Nachnamen * “{%EMAIL%}“: Platzhalter für die E-Mail-Adresse * “{%GENDER%}“: Platzhalter für das Geschlecht
Text nach Registrierung Der Text wird nach der Registrierung angezeigt. Sie können Platzhalter für die Eingaben des Surfers einfügen. Sie finden die Platzhalter in der Tabelle unter Bestätigungstext.
Text nach Verifizierung Der Text wird nach der Verifizierung des Surfer-Kontos angezeigt. Sie können Platzhalter für die Eingaben des Surfers einfügen. Sie finden die Platzhalter in der Tabelle unter Bestätigungstext.
Text für verzögerte Registrierung Der Text wird nach der Registrierung angezeigt, wenn die Registrierung verzögert wird. Sie können Platzhalter für die Eingaben des Surfers einfügen. Sie finden die Platzhalter in der Tabelle unter Bestätigungstext.Weitere Informationen zu verzögerten Registrierungen finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.
Zusammenfassung der Eingaben * Ja: zeigt dem Surfer seine Eingaben an, um sie evtl. zu ändern * Nein: Eingaben des Surfers werden nicht zusammengefasst
Login-Seite * ID der Login-Seite * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Benutzerkennung mit Blacklist abgleichen * Ja: Benutzername des Surfers wird mit den Wörtern auf der Blacklist verglichen und ggf. nicht zugelassen * Nein: Surfer kann Benutzernamen frei wählenWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
minimale Länge der Benutzerkennung * Anzahl der Zeichen, die ein Benutzername mindestens haben muss
E-Mail-Adresse mit Blacklist abgleichen * Ja: E-Mail-Adresse des Surfers wird mit den Wörtern auf der Blacklist verglichen und ggf. nicht zugelassen * Nein: E-Mail-Adresse des Surfers ist nicht beschränktWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
Dynamische Datenkategorie * Auswahl der Kategorien, die Sie in der Anwendung Community erstellt haben * Kategorien enthalten zusätzliche Felder, mit denen Sie weitere Daten abfragen könnenWeitere Informationen zu Kategorien finden Sie in Kapitel Kategorie hinzufügen, bearbeiten und verschieben.
Standardgruppe * Drop-down-Menü mit den Gruppen der Surfer, die Sie in der Anwendung Community erstellt habenWeitere Informationen zu Gruppen von Surfern finden Sie in Kapitel Gruppe hinzufügen, bearbeiten und die Rechte einer Gruppe ändern.
Standard-Status Der Standard-Status ist der Status, den der Surfer nach der Registrierung und Bestätigung der Registrierung erhält. * Bestätigt: Surfer, der die Registrierung per E-Mail bestätigt hat * Gültig: registrierter Surfer, dessen Konto gültig ist und keinen Beschränkungen unterliegt

Table 9.29. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Titel

Benutzername * Beschriftung des Feldes für den Benutzernamen
Benutzername obligatorisch * Ja: Benutzername ist ein Pflichtfeld * Nein: Benutzername muss nicht angegeben werden
Benutzername anzeigen * Ja: Benutzername wird auf den Seiten der Community angezeigt * Nein: Benutzername wird nicht angezeigt
Vorname * Beschriftung des Feldes für den Vornamen
Vorname obligatorisch * Ja: Vorname ist ein Pflichtfeld * Nein: Vorname muss nicht angegeben werden
Vorname anzeigen * Ja: Vorname wird auf den Seiten der Community angezeigt * Nein: Vorname wird nicht angezeigt
Nachname * Beschriftung des Feldes für den Nachnamen
Nachname obligatorisch * Ja: Nachname ist ein Pflichtfeld * Nein: Nachname muss nicht angegeben werden
Nachname anzeigen * Ja: Nachname wird auf den Seiten der Community angezeigt * Nein: Nachname wird nicht angezeigt
Geschlecht * Beschriftung des Feldes für das Geschlecht
Geschlecht obligatorisch * Ja: Geschlecht ist ein Pflichtfeld * Nein: Geschlecht muss nicht angegeben werden
weiblich * Beschriftung des Feldes für das weibliche Geschlecht
männlich * Beschriftung des Feldes für das männliche Geschlecht
Geschlecht anzeigen * Ja: Geschlecht wird auf den Seiten der Community angezeigt * Nein: Geschlecht wird nicht angezeigt
Passwort * Beschriftung des Feldes für das Passwort
Passwort bestätigen * Beschriftung des Feldes für die Wiederholung des Passworts
E-Mail * Beschriftung des Feldes für die E-Mail-Adresse
E-Mail bestätigen * Beschriftung des Feldes für die Wiederholung der E-Mail-Adresse
E-Mail bestätigen? * Ja: E-Mail-Adresse muss weiderholt werden, um Tippfehler auszuschließen * Nein: E-Mail-Adresse muss nur einmal eingegeben werden
Bestätigungsbutton * Beschriftung des Buttons zur Bestätigung der Eingaben
Bearbeiten-Button * Beschriftung des Buttons zum Bearbeiten der Eingaben
Absende-Button * Beschriftung des Buttons zum Absenden der Eingaben
Nutzungsbedingungen anzeigen * Ja: Nutzungsbedingungen werden angezeigt * Nein: Nutzungsbedingungen werden nicht angezeigt
Nutzungsbedingungen (Titel) * Überschrift des Abschnittes mit den Nutzungsbedingungen
Nutzungsbedingungen (Text und Link) * Beschriftung der Checkbox, um die Nutzungsbedingungen zu akzeptieren * eingegebener Text ist gleichzeitig der Text des Links * Link wird mit dem Platzhalter “{%TERMS%}“ in den Text eingefügt
Seite mit Nutzungsbedingungen * ID der Seite mit den Nutzungsbedingungen * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Linktext Nutzungsbedingungen * Text des Links zu den Nutzungsbedingungen
Nutzungsbedingungen in neuem Fenster * Ja: Nutzungsbedingungen werden in einem neuen Fenster geöffnet * Nein: Nutzungsbedingungen werden im gleichen Fenster geöffnet
Text für Checkbox der Nutzungsbedingungen * ergänzender Text für die Checkbox
Zusätzlicher Text der Nutzungsbedingungen * ergänzender Text zu den Nutzungsbedingungen
Stunde * sprachspezifische Übersetzung für das Wort Stunde
Stunden * sprachspezifische Übersetzung für das Wort Stunden
und * sprachspezifische Übersetzung für das Wort und
Minute * sprachspezifische Übersetzung für das Wort Minute
Minuten * sprachspezifische Übersetzung für das Wort Minuten

Table 9.30. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Avatar-Einstellungen

Avatar-Bilder hochladen * Ja: erlaubt dem Surfer ein eigenes Avatar-Bild hochzuladen * Nein: Surfer kann kein Avatar-Bild hochladenWeitere Informationen wie Sie eine Seite für das Hochladen eines Avatar-Bildes erstellen, finden Sie in Kapitel Avatar-Bild hochladen.
Bildordner * Drop-down-Menü mit den Ordnern der Mediendatenbank, in welche die Avatar-Bilder der Surfer gespeichert werdenWeitere Informationen wie Sie Ordner in der Mediendatenbank erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Dateien.
Bildbreite * maximale Breite des Avatar-Bildes * Angabe in Pixeln
Bildhöhe * maximale Höhe des Avatar-Bildes * Angabe in Pixeln
Avatar-Titel * Beschriftung des Feldes für das Hochladen des Avatar-Bildes

Table 9.31. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Nachrichten

Registrierung erfolgreich * Text bei erfolgreicher Registrierung
Bestätigung erfolgreich * Text bei erfolgreicher Bestätigung der Registrierung
Bestätigung fehlgeschlagen * Text bei fehlgeschlagener Bestätigung der Registrierung
Registrierung verzögert * Text bei verzögerter RegistrierungWeitere Informationen zu verzögerten Registrierungen finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.
Benutzer vorhanden * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername bereits vergeben ist
Benutzername ungültig * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername auf der Blacklist steht oder ungültige Zeichen enthältWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
Benutzername zu kurz * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername zu kurz ist
Benutzername leer * Text für die Fehlermeldung, wenn kein Benutzername angegeben wurde
Benutzername falsch * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername falsch ist
E-Mail existiert * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse bereits existiert
E-Mail ungültig * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse auf der Blacklist steht oder ungültige Zeichen enthältWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
E-Mail leer * Text für die Fehlermeldung, wenn keine E-Mail-Adresse angegeben wurde
E-Mail fehlerhaft * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse Tippfehler enthält
E-Mail-Eingabe falsch * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse falsch ist
Passworteingabe falsch * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort mit der Wiederholung nicht übereinstimmt
Passwort zu kurz * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort zu kurz istWeitere Informationen wie Sie die Minimallänge von Passwörtern einstellen, finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.
Passwort entspricht Benutzername * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort mit dem Benutzernamen übereinstimmt
Passwort in Blacklist * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort auf der Blacklist stehtWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
Passwort leer * Text für die Fehlermeldung, wenn kein Passwort angegeben wurde
Passwort falsch * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort falsch ist
Vorname leer * Text für die Fehlermeldung, wenn kein Vorname angegeben wurde
Vorname falsch * Text für die Fehlermeldung, wenn der Vorname falsch ist
Nachname leer * Text für die Fehlermeldung, wenn kein Nachname angegeben wurde
Nachname falsch * Text für die Fehlermeldung, wenn der Nachname falsch ist
Geschlecht leer * Text für die Fehlermeldung, wenn kein Geschlecht angegeben wurde
Geschlecht falsch * Text für die Fehlermeldung, wenn das Geschlecht falsch ist
Datenfeld-Fehler * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse ungültig ist
Nutzungsbedingungen-Fehler * Text für die Fehlermeldung, wenn die Nutzungsbedingungen nicht akzeptiert wurden
E-Mail versandt * Text, wenn die Bestätigungsmail gesendet worden ist
Datenbankfehler * Text für die Fehlermeldung, wenn eine Störung der Datenbank vorliegt
Bereits registriert * Text für die Fehlermeldung, wenn ein Surfer versucht sich mit vorhandenen Daten erneut zu registrieren

Table 9.32. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl E-Mail

Absendername * Name des Absenders
Absenderadresse * E-Mail-Adresse des Absenders
Betreff (Bestätigungsmail) * Betreffzeile der E-Mail für die Bestätigung der Registrierung
Nachricht (Bestätigungsmail) Die Nachricht enthält den Text der Bestätigungsmail. Sie können Platzhalter einfügen. * {%NAME%}: Platzhalter für den Benutzernamen des Surfers * {%TITLE%}: Platzhalter für den Titel, der bei der Registrierung angegeben wurde * {%EMAIL%}: Platzhalter für die E-Mail-Adresse des Surfers * {%PROJECT%}: Platzhalter für den Titel des Webprojekts
Betreff (Verzögerte Bestätigungsmail) * Betreffzeile der E-Mail für die Bestätigung der verzögerten RegistrierungWeitere Informationen zu verzögerten Registrierungen finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.
Nachricht (Verzögerte Bestätigungsmail) Die Nachricht enthält den Text der Bestätigungsmail der verzögerten Registrierung. Sie können Platzhalter einfügen. * {%NAME%}: Platzhalter für den Benutzernamen des Surfers * {%TITLE%}: Platzhalter für den Titel, der bei der Registrierung angegeben wurde * {%EMAIL%}: Platzhalter für die E-Mail-Adresse des Surfers * {%PROJECT%}: Platzhalter für den Titel des Webprojekts
Aktiv * Ja: nach der Bestätigung der Registrierung wird eine E-Mail an den Administrator der Community mit den Daten des Surfers gesendet * Nein: es wird keine E-Mail an den Administrator der Community geschickt
E-Mail-Adresse Empfänger * E-Mail-Adresse des Administrators der Community
Betreff (Anmeldemail) * Betreffzeile der E-Mail an den Administrator der Community
Nachricht (Anmeldemail) Die Nachricht enthält den Text der E-Mail an den Administrator der Community. Sie können Platzhalter einfügen. * {%NAME%}: Platzhalter für den Benutzernamen des Surfers * {%TITLE%}: Platzhalter für den Titel, der bei der Registrierung angegeben wurde * {%EMAIL%}: Platzhalter für die E-Mail-Adresse des Surfers * {%PROJECT%}: Platzhalter für den Titel des Webprojekts

In der Community anmelden

Login-Seiten und -Boxen
  • Seitenmodul Login Page
  • Boxmodul Login Box
  • Boxmodul Login by Handle Box
Box, die für angemeldete Surfer andere Inhalte anzeigt
  • Boxmodul Login-dependent Richtext Box

Um ein Seiten- oder Boxmodul zu verwenden, nehmen Sie Einstellungen in den Menüs Ansicht, Boxen und Ändern vor.

  • Weitere Informationen wie Sie eine Ansicht erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Ansichten.
  • Weitere Informationen wie Sie eine Box erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Boxen.
  • Weitere Informationen wie Sie Ansichten mit Seiten verbinden, finden Sie in Kapitel Menü Ändern.
  • Weitere Informationen wie Sie Boxen mit Seiten verbinden, finden Sie in Kapitel Menü Ändern.
Seitenmodul Login Page

Mit dem Seitenmodul Login Page erstellen Sie eine Seite, auf der sich Surfer in der Community anmelden können. Das Seitenmodul verfügt im Menü Ändern über eine eigene Toolbar mit den Funktionen , , und .

In papaya CMS gibt es drei Möglichkeiten, um eine Weiterleitung auf eine Zielseite nach dem Login anzugeben. Die drei Möglichkeiten werden in folgender Reihenfolge abgearbeitet

  • Login-Seite oder Login-Box
  • Gruppe der Surfer
  • Systemoption PAPAYA_COMMUNITY_REDIRECT_PAGE
So erstellen Sie das Seitenmodul Login Page
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul Login Page.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht Login Page.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Eine erweiterte Toolbar mit den Funktionen , , und öffnet sich.
  5. Geben Sie unter einen Titel für die Seite ein.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
  7. Geben Sie unter die Texte für Fehler- und Rückmeldungen ein.
  8. Klicken Sie auf Speichern.
  9. Geben Sie unter die Beschriftung für die Felder ein.
  10. Klicken Sie auf Speichern.
  11. Geben Sie unter die Texte für die E-Mails der Funktion Passwort vergessen ein.
  12. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.33. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Allgemein

Titel * Überschrift der Seite
Untertitel * Untertitel der Seite
Login mit * E-Mail: Surfer kann sich mit der E-Mail-Adresse und dem Passwort anmelden * Handle: Surfer kann sich mit dem Benutzernamen und dem Passwort anmelden * Email or Handle: Surfer kann sich mit der E-Mail-Adresse und dem Passwort oder mit dem Benutzernamen und dem Passwort anmelden
Passwort zurücksetzen mit * E-Mail: Surfer können das Passwort mit der Angabe der E-Mail-Adresse zurücksetzen * Handle: Surfer können das Passwort mit der Angabe des Benutzernamens zurücksetzen * Email and Handle: Surfer können das Passwort mit der Angabe von E-Mail-Adresse und Benutzernamen zurücksetzenWeitere Informationen zur Funktion Passwort vergessen finden Sie in Kapitel Erste Schritte.
Registrierungsseite * Seiten-ID der Registrierungsseite, um die Registrierungsseite verlinken zu können * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Seite nach Login * ID der Seite, die nach dem Login angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Passwort-Zurücksetzen-Seite * ID der Seite, auf der ein Surfer das Passwort zurücksetzen kann * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Registration parameter namespace * Parameter Namespace für den Link zur RegistrierungsseiteÄndern Sie den vorgegebenen Wert nur, wenn Sie in Ihrem Webprojekt ein eigenes Registrierungsmodul und nicht das Registrierungsmodul von papaya CMS benutzen möchten.
Anmeldung * Hinweise für den Surfer zu Login und Registrierung
Neues Passwort anfordern * Anleitung für den Surfer, wie er die Funktion Passwort vergessen benutzt
Passwort ändern * Anleitung für den Surfer, wie er sein Passwort ändern kann
Registrierung bestätigt * Text für die Meldung, wenn der Surfer die Registrierung bestätigt hat
Text für verzögerte Registrierung * Text für die Meldung, wenn sich der Surfer wegen der verzögerten Registrierung noch nicht anmelden kannWeitere Informationen zu verzögerten Registrierungen finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.

Table 9.34. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Nachrichten

Eingabefehler * Text für die Fehlermeldung, wenn eine Eingabe fehlerhaft ist
Unbekannter Benutzer * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername nicht im System gefunden werden konnte
Änderung angefordert * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername korrekt ist, aber das Passwort falsch
E-Mail-Adresse geändert * Text für die Meldung, wenn der Surfer seine E-Mail-Adresse geändert hat
Fehler E-Mail ändern * Text für die Fehlermeldung, wenn der Surfer seine E-Mail-Adresse nicht ändern konnte
Ungültiger Token * Text für die Fehlermeldung, wenn der Link in der Bestätigungsmail nicht mehr gültig ist * Link verfällt in der Standardeinstellung nach 24 Stunden
Zugriffsrechte-Fehler * Text für die Fehlermeldung, wenn der Surfer nicht über die nötigen Zugriffsrechte verfügt
Registrierungsfehler * Text für die Fehlermeldung, wenn die Registrierung fehlgeschlagen ist
verzögerter Registrierungsfehler * Text für die Fehlermeldung, wenn die verzögerte Registrierung fehlgeschlagen istWeitere Informationen zu verzögerten Registrierungen finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.
Datenbankfehler * Text für die Fehlermeldung, wenn eine Störung der Datenbank vorliegt

Table 9.35. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Titel

Standard-Eingabeaufforderung * Hinweis, welche Daten der Surfer eingeben muss
E-Mail * Beschriftung des Feldes für die E-Mail-Adresse
Passwort * Beschriftung des Feldes für das Passwort
Passwort bestätigen * Beschriftung des Feldes für die Wiederholung des Passworts
Benutzername * Beschriftung des Feldes für den Benutzernamen
Benutzername oder E-Mail * Beschriftung des Feldes für den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse
Re-Login * Beschriftung der Checkbox für den automatischen Login * für den automatischen Login muss der Surfer zuvor schon einmal angemeldet sein
Link Registrieren * Text des Links, der zur Seite für die Registrierung führt
Link Passowort-Vergessen * Text des Links, der zur Seite führt, auf welcher der Surfer sein Passwort ändern kannWeitere Informationen zur Funktion Passwort vergessen finden Sie in Kapitel Erste Schritte.
Login-Button * Beschriftung des Buttons für den Login
Speichern-Button * Beschriftung des Buttons zum Speichern der Daten
Anforderung-Button * Beschriftung des Buttons zur Anforderung einer E-Mail
weiblich * Beschriftung der Checkbox für das weibliche Geschlecht
männlich * Beschriftung der Checkbox für das männliche Geschlecht
Stunde * sprachspezifische Übersetzung für das Wort Stunde
Stunden * sprachspezifische Übersetzung für das Wort Stunden
und * sprachspezifische Übersetzung für das Wort und
Minute * sprachspezifische Übersetzung für das Wort Minute
Minuten * sprachspezifische Übersetzung für das Wort Minuten

Table 9.36. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl E-Mail

Absendername (Passwort anfordern) * Name des Absenders
Absenderadresse (Passwort anfordern) * E-Mail-Adresse des Absenders
Betreff (Passwort anfordern) * Betreffzeile der E-Mail für die Anforderung eines neuen Passworts
Hauptteil (Passwort anfordern) Der Hauptteil enthält den Text der E-Mail an den Surfer, der ein neues Passwort angefordert hat. Sie können Platzhalter einfügen. * {%LINK%}: Platzhalter für den Link, der zu der Seite führt, auf welcher der Surfer sein Passwort ändern kann
Verfällt (in Stunden) (Passwort anfordern) * Anzahl der Stunden, wie lange der Link gültig sein soll
Absendername (Administrative E-Mail) * Name des Absenders der E-Mail für den Administrator der Community
Absenderadresse (Administrative E-Mail) * E-Mail-Adresse des Absenders der E-Mail für den Administrator der Community
Empfängername (Administrative E-Mail) * Name des Administrator der Community
Empfängeradresse (Administrative E-Mail) * E-Mail-Adresse des Administrators der Community
Betreff (Administrative E-Mail) * Betreffzeile der E-Mail an den Administrator der Community
Hauptteil (Administrative E-Mail) Der Hauptteil enthält den Text der E-Mail an den Administrator der Community. Sie können Platzhalter einfügen. * {%USER%}: Platzhalter für den Namen des Surfers, der seine E-Mail-Adresse erfolgreich geändert hat * {%TIme%}: Platzhalter für Datum und Uhrzeit, wann der Surfer seine Daten geändert hat * {%EMAIL%}: Platzhalter für die neue E-Mail-Adresse des Surfers
Boxmodul Login Box

Mit dem Boxmodul Login Box erstellen Sie eine Box, auf der sich Surfer mit E-Mail-Adresse und Passwort in der Community anmelden können. Die Login-Box wandelt sich in eine Logout-Box, nachdem sich ein Surfer angemeldet hat. Sie können die Box an beliebige Seiten Ihres Webauftritts anhängen.

Sie können auch eine Box erstellen, bei der sich Surfer mit Benutzernamen und Passwort anmelden können. Weitere Informationen zum finden Sie in Kapitel Boxmodul Login by Handle Box.

In papaya CMS gibt es drei Möglichkeiten, um eine Weiterleitung auf eine Zielseite nach dem Login anzugeben. Die drei Möglichkeiten werden in folgender Reihenfolge abgearbeitet

  • Login-Seite oder Login-Box
  • Gruppe der Surfer
  • Systemoption PAPAYA_COMMUNITY_REDIRECT_PAGE
So erstellen Sie das Boxmodul Login Box
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Boxenmodul Login Box.
  2. Erstellen Sie im Menü Boxen eine Box.
  3. Verbinden Sie unter die Box mit der Ansicht Login Box.
  4. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten unter die IDs der Seiten ein, die nach dem Login und nach dem Logout angezeigt werden sollen.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Sie können nun das Boxmodul Login Box im Menü Ändern mit einer Seite verbinden.

Table 9.37. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Boxen

Seite nach dem Login * ID der Seite, die nach dem Login angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Seite nach dem Logout * ID der Seite, die nach dem Logout angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Login-Seite * ID der zusätzlichen Login-Seite * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Registrierungsseite * Seiten-ID der Registrierungsseite, um die Registrierungsseite verlinken zu können * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Profilseite * ID der Seite, auf der ein Surfer seine Profildaten bearbeiten kann * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Login-Fehler melden * Ja: gibt eine Fehlermeldung aus, wenn der Surfer eine falsche E-Mail-Adresse oder ein falsches Passwort eingegeben hat * Nein: es wird keine Fehlermeldung ausgegeben
Fehler auf die Login-Seite übertragen * Ja: wenn der Surfer falsche Eingaben gemacht hat, wird die Fehlermeldung auf der Login-Seite angezeigt, die Sie unter Login-Seite angegeben haben * Nein: die Fehlermeldung wird in der Login-Box angezeigtUm die Option nutzen zu können müssen Sie unter unter Seite nach dem Login eine Seiten-ID angegeben und unter Login-Fehler die Option Nein gewählt haben.
Login-Titel * Überschrift der Login-Box
Logout-Titel * Überschrift der Logout Box
Login-Text * Text in der Login-Box, der über den Feldern für E-Mail-Adresse und Passwort angezeigt wird
Logout-Text * Text der Logout-Box, der über dem Button für den Logout angezeigt wird
Registrierungstext * Text in der Login-Box für Nutzer, die noch nicht registriert sind
Eingabefehler Titel * Überschrift der Fehlermeldung, wenn der Surfer eine falsche E-Mail-Adresse oder ein falsches Passwort eingegeben hat * wird nur ausgegeben, wenn Sie unter Login-Fehler melden die Option Ja gewählt haben
Eingabefehler * Text der Fehlermeldung, wenn der Surfer eine falsche E-Mail-Adresse oder ein falsches Passwort eingegeben hat * wird nur ausgegeben, wenn Sie unter Login-Fehler melden die Option Ja gewählt haben
Passwort vergessen * Text des Links für die Funktion Passwort vergessenWeitere Informationen zur Funktion Passwort vergessen finden Sie in Kapitel Erste Schritte.
Registrieren * Text des Links, der zur Seite führt, die Sie unter Registrierungsseite angegeben haben
E-Mail * Beschriftung des Feldes für die E-Mail-Adresse
Passwort * Beschriftung des Feldes für das Passwort
Login-Button * Beschriftung des Buttons für den Login
Abmelde-Button * Beschriftung des Buttons für den Logout
Boxmodul Login by Handle Box

Mit dem Boxmodul Login by Handle Box erstellen Sie eine Box, auf der sich Surfer mit Benutzernamen und Passwort in der Community anmelden können. Die Login-Box wandelt sich in eine Logout-Box, nachdem sich ein Surfer angemeldet hat. Sie können die Box an beliebige Seiten Ihres Webauftritts anhängen.

Die können auch eine Box erstellen, bei der sich Surfer mit E-Mail-Adresse und Passwort anmelden können. Weitere Informationen zum finden Sie in Kapitel Boxmodul Login Box.

In papaya CMS gibt es drei Möglichkeiten, um eine Weiterleitung auf eine Zielseite nach dem Login anzugeben. Die drei Möglichkeiten werden in folgender Reihenfolge abgearbeitet

  • Login-Seite oder Login-Box
  • Gruppe der Surfer
  • Systemoption PAPAYA_COMMUNITY_REDIRECT_PAGE
So erstellen Sie das Boxmodul Login by Handle Box
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Boxenmodul Login by Handle Box.
  2. Erstellen Sie im Menü Boxen eine Box.
  3. Verbinden Sie unter die Box mit der Ansicht Login by Handle Box.
  4. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten unter die IDs der Seiten ein, die nach dem Login und nach dem Logout angezeigt werden sollen.
  5. Klicken Sie auf Speichern. Sie können nun das Boxmodul Login by Handle Box im Menü Ändern mit einer Seite verbinden.

Table 9.38. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Boxen

Seite nach Login * ID der Seite, die nach dem Login angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Seite nach Logout * ID der Seite, die nach dem Logout angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Login-Seite * ID der zusätzlichen Login-Seite * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Registrierungsseite * Seiten-ID der Registrierungsseite, um die Registrierungsseite verlinken zu können * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Profilseite * ID der Seite, auf der ein Surfer seine Profildaten bearbeiten kann * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Login-Fehler melden * Ja: gibt eine Fehlermeldung aus, wenn der Surfer eine falsche E-Mail-Adresse oder ein falsches Passwort eingegeben hat * Nein: es wird keine Fehlermeldung ausgegeben
Fehler auf die Login-Seite übertragen * Ja: wenn der Surfer falsche Eingaben gemacht hat, wird die Fehlermeldung auf der Login-Seite angezeigt, die Sie unter Login-Seite angegeben haben * Nein: die Fehlermeldung wird in der Login-Box angezeigtUm die Option nutzen zu können müssen Sie unter unter Seite nach dem Login eine Seiten-ID angegeben und unter Login-Fehler die Option Nein gewählt haben.
Login-Titel * Überschrift der Login-Box
Logout-Titel * Überschrift der Logout Box
Login-Text * Text in der Login-Box, der über den Feldern für E-Mail-Adresse und Passwort angezeigt wird
Logout-Text * Text der Logout-Box, der über dem Button für den Logout angezeigt wird
Registrierungstext * Text in der Login-Box für Nutzer, die noch nicht registriert sind
Eingabefehler Titel * Überschrift der Fehlermeldung, wenn der Surfer eine falsche E-Mail-Adresse oder ein falsches Passwort eingegeben hat * wird nur ausgegeben, wenn Sie unter Login-Fehler melden die Option Ja gewählt haben
Eingabefehler * Text der Fehlermeldung, wenn der Surfer eine falsche E-Mail-Adresse oder ein falsches Passwort eingegeben hat * wird nur ausgegeben, wenn Sie unter Login-Fehler melden die Option Ja gewählt haben
Passwort vergessen * Text des Links für die Funktion Passwort vergessenWeitere Informationen zur Funktion Passwort vergessen finden Sie in Kapitel Erste Schritte.
Registrieren * Text des Links, der zur Seite führt, die Sie unter Registrierungsseite angegeben haben
Kennung * Beschriftung des Feldes für den Benutzernamen
Passwort * Beschriftung des Feldes für das Passwort
Login-Button * Beschriftung des Buttons für den Login
Abmelde-Button * Beschriftung des Buttons für den Logout
Boxmodul Login-dependent Richtext Box

Mit dem Boxmodul Login-dependent Richtext Box können Sie unterschiedliche Texte für angemeldete Surfer und nicht angemeldete Nutzer anzeigen.

So erstellen Sie das Boxmodul Login-dependent Richtext Box
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Boxenmodul Login-dependent Richtext Box.
  2. Erstellen Sie im Menü Boxen eine Box.
  3. Verbinden Sie unter die Box mit der Ansicht Login-dependent Richtext Box.
  4. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten unter den Text für Surfer ein, die angemeldet sind.
  5. Geben Sie den Text für Nutzer Ihres Webauftritts ein, die nicht angemeldet sind
  6. Klicken Sie auf Speichern. Sie können nun das Boxmodul Login-dependent Richtext Box im Menü Ändern mit einer Seite verbinden.

Table 9.39. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Boxen

Automatischer Zeilenumbruch * Ja: übernimmt Zeilenumbrüche in die HTML-Ausgabe * Nein: Zeilenumbrüche werden nicht übernommen
Text eingeloggt * Text, der Surfern angezeigt wird, die angemeldet sind
Text ausgeloggt * Text für Nutzer Ihres Webauftritts, die nicht angemeldet sind

Stamm- und Profildaten ändern

Seiten, die Stamm- und Profildaten anzeigen
  • Seitenmodul User Profile
  • Seitenmodul Mixed user data
  • Seitenmodul User Profile Change Confirmations

Um ein Seiten- oder Boxmodul zu verwenden, nehmen Sie Einstellungen in den Menüs Ansicht und Ändern vor.

Weitere Informationen wie Sie eine Ansicht erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Ansichten.

Weitere Informationen wie Sie Ansichten mit Seiten verbinden, finden Sie in Kapitel Menü Ändern.

Seitenmodul User Profile

Mit dem Seitenmodul User Profile legen Sie eine Seite an, auf der Surfer das Passwort, den Namen und Kontaktdaten ändern können sowie ihren Account löschen können.

Surfer können alle Daten ändern bis auf die Gruppe der Surfer, da die Gruppe mit definierten Zugriffsrechten verbunden sind. Die Gruppe der Surfer kann nur der Administrator der Community im Backend ändern.

Surfer können alle Daten ändern bis auf den Benutzernamen und die Gruppe der Surfer, da die Gruppe mit definierten Zugriffsrechten verbunden sind. Die Änderung von Benutzernamen und Gruppe der Surfer kann nur der Administrator der Community im Backend vornehmen.

So erstellen Sie das Seitenmodul User Profile
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul User Profile.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht User Profile.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Eine erweiterte Toolbar mit den Funktionen , , , , und öffnet sich.
  5. Geben Sie unter einen Titel für die Seite ein.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
  7. Wählen Sie unter den Ordner in der Mediendatenbank, in dem sich die Avatar-Bilder befinden.
  8. Klicken Sie auf Speichern.
  9. Geben Sie unter die Texte für Fehler- und Rückmeldungen ein.
  10. Klicken Sie auf Speichern.
  11. Geben Sie unter den Text für die E-Mail ein, die der Surfer nach der Änderung seiner Daten erhält.
  12. Klicken Sie auf Speichern.
  13. Geben Sie unter die Beschriftungen für die Felder und Buttons ein.
  14. Klicken Sie auf Speichern.
  15. Geben Sie unter die Beschreibungen für die Felder ein.
  16. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.40. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Haupteinstellungen

Titel * Überschrift der Seite
Untertitel * Untertitel der Seite
Automatischer Zeilenumbruch * Ja: übernimmt Zeilenumbrüche in die HTML-Ausgabe * Nein: Zeilenumbrüche werden nicht übernommen
Kurztext * Text des Teasers, der auf einer Übersichtsseite angezeigt werden kann
Text * redaktioneller Inhalt der Seite
Benutzernamen anzeigen * Ja: Benutzername wird angezeigt und kann vom Surfer geändert werden, wenn Sie unter Benutzernamen ändern die Option Ja auswählen * Nein: Benutzername wird nicht angezeigt und kann vom Surfer nicht geändert werden
Gruppe anzeigen (read-only) * Ja: Gruppe der Surfer wird angezeigt, kann aber vom Surfer nicht geändert werden * Nein: Gruppe der Surfer wird nicht angezeigt
Mit Passwort bestätigen? * Ja: Änderungen müssen mit der Eingabe des Passworts bestätigt werden * Nein: Änderungen können ohne die Angabe des Passworts vorgenommen werden
Vorname bearbeiten * Ja: Surfer kann seinen Vornamen ändern * Nein: Surfer kann seinen Vornamen nicht ändern
Nachname bearbeiten * Ja: Surfer kann seinen Nachnamen ändern * Nein: Surfer kann seinen Nachnamen nicht ändern
Geschlecht bearbeiten * Ja: Surfer kann sein Geschlecht ändern * Nein: Surfer kann sein Geschlecht nicht ändern
Avatar-Bilder hochladen * Ja: Surfer kann sein eigenes Avatar-Bild hochladen * Nein: Surfer kann nur von Ihnen bereitgestellte Bilder als Avatar-Bilder verwenden
Passwort ändern * Ja: Surfer kann sein Passwort verändern * Nein: Surfer kann sein Passwort nicht verändern
Benutzernamen ändern * Ja: Surfer kann seinen Benutzernamen ändern, wenn Sie unter Benutzernamen anzeigen die Option Ja ausgewählt haben * Nein: Surfer kann seinen Benutzernamen nicht ändern
E-Mail ändern * Ja: Surfer kann seine E-Mail-Adresse ändern * Nein: Surfer kann seine E-Mail-Adresse nicht verändern
Bestätigungsseite * Seiten-ID der Seite, die dem Surfer nach der Änderung seiner Daten angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Account löschen * Ja: Surfer kann seinen Account löschen * Nein: Surfer kann seinen Account nicht über die Profilseite löschen
Lösch-Regeln * Block: Account des Surfer wird deaktiviert, wenn Sie unter Account löschen die Option Ja ausgewählt haben * Delete: Account des Surfer wird gelöscht, wenn Sie unter Account löschen die Option Ja ausgewählt haben
Seite nach Accountlöschung * Seiten-ID der Seite, die dem Surfer nach dem Löschen seines Accounts angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Parameter für Weiterleitung-URL * wenn die Seite, die nach der Löschung des Accounts angezeigt wird, mit zusätzlichen URL-Parametern aufgerufen werden soll * Eingabe als Query-String, z.B. „bb[deleted]=1“ * Query-String benötigt kein anführendes ?, da es automatisch erzeugt wird

Table 9.41. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Avatar-Einstellungen

Bildordner * Drop-down-Menü mit den Ordnern der Mediendatenbank, in welche die Avatar-Bilder der Surfer gespeichert werdenWeitere Informationen wie Sie Ordner in der Mediendatenbank erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Dateien.
Bildbreite * maximale Breite des Avatar-Bildes * Angabe in Pixeln
Bildhöhe * maximale Höhe des Avatar-Bildes * Angabe in Pixeln

Table 9.42. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Meldungen und Fehler

Profil gespeichert * Text für die Meldung, wenn die Änderungen gespeichert wurden
Benutzername geändert * Text für die Meldung, wenn der Surfer die Änderung des Benutzernamens bestätigt hat
Passwort geändert * Text für die Meldung, wenn der Surfer die Änderung des Passworts bestätigt hat
Avatar-Bild hochgeladen * Text für die Meldung, wenn das Avatar-Bild des Surfers vollständig hochgeladen wurde
E-Mail-Änderungsanfrage ok * Text für die Meldung, wenn der Surfer seine E-Mail-Adresse geändert hat und eine E-Mail an die neue E-Mail-Adresse gesendet wurde, um die Änderung zu bestätigen
E-Mail erfolgreich geändert * Text für die Meldung, wenn der Surfer seine E-Mail-Adresse bestätigt hat
Nicht angemeldet * Text für die Fehlermeldung, wenn sich der Surfer noch nicht angemeldet hat
Eingabefehler * Text für die Fehlermeldung, wenn ein Feld eine ungültige Eingabe enthält
Benutzername existiert * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername bereits existiert
Benutzername in Blacklist * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername auf der Blacklist stehtWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
E-Mail in Blacklist * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse auf der Blacklist stehtWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
Keine übereinstimmenden E-Mails * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse und die Wiederholung der E-Mail-Adresse nicht übereinstimmen
Falsches Passwort * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort mit der Wiederholung nicht übereinstimmt
Nicht übereinstimmende Passwörter * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort und die Wiederholung des Passworts nicht übereinstimmen
Passwort zu kurz * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort zu kurz istWeitere Informationen wie Sie die Minimallänge von Passwörtern einstellen, finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.
Passwort entspricht Benutzername * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort mit dem Benutzernamen übereinstimmt
Passwort in Blacklist * Text für die Fehlermeldung, wenn das Passwort auf der Blacklist stehtWeitere Informationen wie Sie Wörter in die Blacklist eintragen finden Sie in Kapitel Fenster Blacklist auswählen.
Datenbankfehler * Text für die Fehlermeldung, wenn eine Störung der Datenbank vorliegt
E-Mail existiert * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse bereits existiert
Fehler beim Hochladen * Text für die Fehlermeldung, wenn ein Fehler beim Hochladen des Avatar-Bildes aufgetreten ist
Keine Datei hochgeladen * Text für die Fehlermeldung, wenn keine Datei hochgeladen wurde
Datei zu groß * Text für die Fehlermeldung, wenn das Avatar-Bild zu viel Speicherplatz benötigt
Datei unvollständig * Text für die Fehlermeldung, wenn das Avatar-Bild nicht vollständig hochgeladen wurde
Kein Temp-Pfad * Text für die Fehlermeldung, wenn Sie auf dem Server kein temporäres Verzeichnis zum Hochladen von Avatar-Bildern angegeben haben
Ungültiger Dateityp * Text für die Fehlermeldung, wenn das Avatar-Bild nicht im vorgegebenen Dateiformat ist

Table 9.43. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl E-Mail-Einstellungen

Absendername * Name des Absenders
Absenderadresse * E-Mail-Adresse des Absenders
Betreff * Betreffzeile der E-Mail für die Bestätigung der Änderung der Daten
Nachricht Die Nachricht enthält den Text der Bestätigungsmail. Sie können Platzhalter einfügen. * {%LINK%}: Platzhalter für den Link, der zu der Seite führt, auf welcher die Änderungen bestätigt werden * {%HANDLE%}: Platzhalter für den Benutzernamen des Surfers * {%GIVENNAME%}: Platzhalter für den Vornamen des Surfers * {%SURNAME%}: Platzhalter für den Nachnamen des Surfers
Anfrage verfällt in (Stunden) * Anzahl der Stunden, wie lange der Link gültig sein soll

Table 9.44. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Titel

Formulartitel * Überschrift über den Feldern zur Änderung der Daten
Bildupload Titel * Überschrift für den Abschnitt zum Hochladen eines Avatar-Bildes
Uploadbutton-Titel * Beschriftung des Buttons zum Hochladen eines Avatar-Bildes
Änderungsanfrage löschen * Beschriftung des Buttons, um die Eingaben zu löschen
Änderungsanfrage Daten * Beschriftung des Buttons, der die geänderten Daten anzeigt
Änderungsanfrage Datum * Beschriftung des Abschnitts, der das Datum der Änderung anzeigt
Änderungsanfrage Verfall * Beschriftung des Abschnitts, der anzeigt, bis wann der Link in der Bestätigungsmail verfällt
Kennung * Beschriftung des Feldes für den Benutzernamen
E-Mail * Beschriftung des Feldes für die E-Mail-Adresse
E-Mail ändern * Beschriftung des Feldes für die Änderung der E-Mail-Adresse
E-Mail bestätigen * Beschriftung des Feldes für die Wiederholung der E-Mail-Adresse
Gruppe * Beschriftung des Feldes, das die Gruppe der Surfer anzeigt * Inhalt des Feldes kann vom Surfer nicht verändert werden
Vorname * Beschriftung des Feldes für den Vornamen
Nachname * Beschriftung des Feldes für den Nachnamen
Geschlecht * Beschriftung des Feldes für das Geschlecht
weiblich * Beschriftung der Checkbox für das weibliche Geschlecht
männlich * Beschriftung der Checkbox für das männliche Geschlecht
Avatar * Beschriftung des Feldes, welches das Avatar-Bild anzeigt
Altes Passwort * Beschriftung des Feldes für die Eingabe des alten Passworts
Neues Passwort * Beschriftung des Feldes für die EIngabe des neuen Passworts
Bestätigung neues Passwort * Beschriftung des Feldes für die Wiederholung des neuen Passworts
Account-Löschen-Titel * Überschrift für den Abschnitt zum Löschen des Accounts
Account-Löschen-Button * Beschriftung des Buttons, mit dem der Account gelöscht wird
Abbrechen-Button * Beschriftung des Buttons zum Abbrechen

Table 9.45. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Beschreibungen

E-Mail ändern * Text für die Beschreibung wie der Surfer seine E-Mail-Adresse ändern kann
Passwort ändern * Text für die Beschreibung wie der Surfer sein Passwort ändern kann
Account löschen * Text für die Beschreibung wie ein Surfer seinen Account löschen kann
Löschen des Accounts bestätigen * Text der Frage für die Bestätigung der Löschung eines Accounts
Seitenmodul Mixed user data

Mit dem Seitenmodul Mixed user data erstellen Sie eine Seite, auf der Surfer ihre Kontaktdaten ändern können. Das Seitenmodul Mixed user data unterscheidet sich vom Seitenmodul User Profile insofern, dass Sie zusätzliche Profildaten definieren können, wie etwa den Namen der Firma, für die der Surfer arbeitet.

So erstellen Sie das Seitenmodul Mixed user data
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul Mixed user data.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht Mixed user data.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Eine erweiterte Toolbar mit den Funktionen , , , und öffnet sich.
  5. Geben Sie unter einen Titel für die Seite ein.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
  7. Geben Sie unter die Texte für die E-Mails an den Administrator der Community ein.
  8. Geben Sie den Text für die E-Mail ein, die der Surfer nach der Änderung seiner Daten erhält.
  9. Klicken Sie auf Speichern.
  10. Geben Sie unter die Texte für Fehler- und Rückmeldungen ein.
  11. Klicken Sie auf Speichern.
  12. Geben Sie unter die Beschriftungen für die Felder und Buttons ein.
  13. Klicken Sie auf Speichern.
  14. Geben Sie unter die Beschreibungen für die Felder ein.
  15. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.46. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Allgemein

Titel * Überschrift der Seite
Untertitel * Untertitel der Seite
Kurztext * Text des Teasers, der auf einer Übersichtsseite angezeigt werden kann
Automatischer Zeilenumbruch * Ja: übernimmt Zeilenumbrüche in die HTML-Ausgabe * Nein: Zeilenumbrüche werden nicht übernommen
Text * redaktioneller Inhalt der Seite
E-Mail ändern * Ja: Surfer kann seine E-Mail-Adresse ändern * Nein: Surfer kann seine E-Mail-Adresse nicht verändern
Änderungsanfragen bearbeiten? * Ja: Surfer kann seine Änderungsanfrage nachträglich bearbeiten * Nein: Surfer kann seine Änderungsanfrage nicht bearbeiten
Mit Passwort bestätigen? * Ja: Änderungen müssen mit der Eingabe des Passworts bestätigt werden * Nein: Änderungen können ohne die Angabe des Passworts vorgenommen werden
Dynamische Datenkategorie * Auswahl der Kategorien, die Sie in der Anwendung Community erstellt haben * Kategorien enthalten zusätzliche Felder, mit denen Sie weitere Daten abfragen könnenWeitere Informationen zu Kategorien finden Sie in Kapitel Kategorie hinzufügen, bearbeiten und verschieben.

Table 9.47. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl E-Mail

Absendername (Administrative E-Mail) * Name des Absenders der E-Mail für den Administrator der Community
Absenderadresse (Administrative E-Mail) * E-Mail-Adresse des Absenders der E-Mail für den Administrator der Community
Empfängername (Administrative E-Mail) * Name des Administrator der Community
Empfängeradresse (Administrative E-Mail) * E-Mail-Adresse des Administrators der Community
Betreff (Administrative E-Mail) * Betreffzeile der E-Mail an den Administrator der Community
Einleitungstext (Administrative E-Mail) Der Einleitungstext enthält den Text der E-Mail an den Administrator der Community. Sie können Platzhalter einfügen. * {%USER%}: Platzhalter für den Namen des Surfers, der seine E-Mail-Adresse erfolgreich geändert hat * {%TIme%}: Platzhalter für Datum und Uhrzeit, wann der Surfer seine Daten geändert hat * {%EMAIL%}: Platzhalter für die neue E-Mail-Adresse des Surfers
Änderungsmeldung (Administrative E-Mail) Die Änderungsmeldung enthält die Namen und Werte der Felder, die der Surfer geändert hat. Sie können Platzhalter einfügen * {%FIELD%}: Platzhalter für den Namen des geänderten Feldes * {%OLDVALUE%}: Platzhalter für den alten Wert des geänderten Feldes * {%NEWVALUE%}: Platzhalter für den neuen Wert des geänderten Feldes
Name (Bestätigungsmail) * Name des Absenders
Adresse (Bestätigungsmail) * E-Mail-Adresse des Absenders
Betreff (Bestätigungsmail) * Betreffzeile der E-Mail für die Bestätigung der Änderung der Daten
Nachricht (Bestätigungsmail) Die Nachricht enthält den Text der Bestätigungsmail. Sie können Platzhalter einfügen. * {%LINK%}: Platzhalter für den Link, der zu der Seite führt, auf welcher die Änderungen bestätigt werden * {%HANDLE%}: Platzhalter für den Benutzernamen des Surfers * {%GIVENNAME%}: Platzhalter für den Vornamen des Surfers * {%SURNAME%}: Platzhalter für den Nachnamen des Surfers
Anfrage verfällt in (Stunden) * Anzahl der Stunden, wie lange der Link gültig sein soll

Table 9.48. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Nachrichten

Gelöscht * Text für die Meldung, wenn die Profildaten gelöscht wurden
Gespeichert * Text für die Meldung, wenn die Änderungen gespeichert wurden
ID der Login-Seite * ID der Login-Seite * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Benutzername unbekannt * Text für die Fehlermeldung, wenn der Benutzername nicht im System gespeichert ist
Eingabefehler * Text für die Fehlermeldung, wenn ein Feld eine ungültige Eingabe enthält
E-Mail-Adresse existiert * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail-Adresse bereits existiert
Falsches Passwort * Text für die Fehlermeldung, wenn das neue Passwort mit der Wiederholung nicht übereinstimmt
ungültiges Passwort * Text für die Fehlermeldung, wenn das neue Passwort ungültige Zeichen enthält
altes Passwort falsch * Text für die Fehlermeldung, wenn das alte Passwort falsch ist
Datenbankfehler * Text für die Fehlermeldung, wenn eine Störung der Datenbank vorliegt

Table 9.49. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Titel

Änderungsanfrage löschen * Beschriftung des Buttons, um die Eingaben zu löschen
Änderungsanfrage Daten * Beschriftung des Buttons, der die geänderten Daten anzeigt
Änderungsanfrage Datum * Beschriftung des Abschnitts, der das Datum der Änderung anzeigt
Änderungsanfrage Verfall * Beschriftung des Abschnitts, der anzeigt, bis wann der Link in der Bestätigungsmail verfällt
Kennung * Beschriftung des Feldes für den Benutzernamen
E-Mail * Beschriftung des Feldes für die E-Mail-Adresse
E-Mail ändern * Beschriftung des Feldes für die Änderung der E-Mail-Adresse
E-Mail bestätigen * Beschriftung des Feldes für die Wiederholung der E-Mail-Adresse
Gruppe * Beschriftung des Feldes, das die Gruppe der Surfer anzeigt * Inhalt des Feldes kann vom Surfer nicht verändert werden
Vorname * Beschriftung des Feldes für den Vornamen
Nachname * Beschriftung des Feldes für den Nachnamen
Geschlecht * Beschriftung des Feldes für das Geschlecht
weiblich * Beschriftung der Checkbox für das weibliche Geschlecht
männlich * Beschriftung der Checkbox für das männliche Geschlecht
Avatar * Beschriftung des Feldes, welches das Avatar-Bild anzeigt
Passwort * Beschriftung des Feldes für das neue Passwort
Passwort bestätigen * Beschriftung des Feldes für die Wiederholung des neuen Passworts
Altes Passwort * Beschriftung des Feldes für die Eingabe des alten Passworts
Titel Absende-Button * Beschriftung des Buttons zum Absenden der Eingaben

Table 9.50. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Lange Beschreibungen

E-Mail ändern * Text für die Beschreibung wie der Surfer seine E-Mail-Adresse ändern kann
Passwort ändern * Text für die Beschreibung wie der Surfer sein Passwort ändern kann
Passwort eingeben * Text für die Beschreibung, dass zur Bestätigung der Änderung das alte Passwort eingegeben werden muss
Seitenmodul User Profile Change Confirmations

Mit dem Seitenmodul User Profile Change Confirmations, erstellen Sie eine Seite, auf der ein Surfer seine E-Mail-Adresse ändern kann.

So erstellen Sie das Seitenmodul User Profile Change Confirmations
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul User Profile Change Confirmations.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht User Profile Change Confirmations.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Inhalt bearbeiten öffnet sich.
  5. Geben Sie einen Titel für die Seite ein.
  6. Geben Sie die Texte für die Fehler- und Rückmeldungen ein.
  7. Geben Sie die Beschriftungen für die Felder und Buttons ein.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.51. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Ändern

Titel * Überschrift der Seite
Beschreibung * Text für die Beschreibung wie der Surfer seine E-Mail-Adresse ändern kann
Passwort erforderlich * Ja: für die Änderung der E-Mail-Adresse muss das Passwort eingegeben werden * Nein: die E-Mail-Adresse kann ohne Angabe des Passworts geändert werden
E-Mail erfolgreich geändert * Text der Meldung, wenn die E-Mail-Adresse erfolgreich geändert wurde
Ungültiger Token * Text für die Fehlermeldung, wenn der Link in der Bestätigungsmail nicht mehr gültig ist * Link verfällt in der Standardeinstellung nach 24 Stunden
Datenbankfehler * Text für die Fehlermeldung, wenn eine Störung der Datenbank vorliegt
Passwort-Fehler * Text der Fehlermeldung, wenn das Passwort falsch ist
Zielseite nach Änderung * ID der Seite, die nach der erfolgreichen Änderung der E-Mail-Adresse angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Datenbank-Fehlerseite * ID der Seite, die bei einem Datenbankfehler angezeigt wird * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Fehlerseite bei ungültigem Token * ID der Seite, die angezeigt wird, wenn der Link in der Bestätigungsmail nicht mehr gültig ist * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Passwort eingeben * Beschriftung des Feldes für das Passwort
Passwort * Beschriftung des Feldes für die Wiederholung des Passworts
Absenden * Beschriftung des Buttons zum Absenden der Änderung der E-Mail-Adresse

Kontakte zu anderen Surfern sehen und bearbeiten

Seiten, um Kontakt zu anderen Surfern aufzunehmen
  • Seitenmodul User Data
  • Seitenmodul User Data and List
Boxen, die Kontakte zu anderen Surfern anzeigen
  • Boxmodul Contact List Box
  • Boxmodul Surfers Online Box
Box, die den Status der Kontakte anzeigt
  • Boxmodul Contact Status Box
Seite, auf der Kontakte bearbeitet werden können
  • Seitenmodul User Contacts
Seite, um Kontakte für andere Surfer sichtbar zu machen
  • Seitenmodul Contact Page

Um ein Seiten- oder Boxmodul zu verwenden, nehmen Sie Einstellungen in den Menüs Ansicht, Boxen und Ändern vor.

  • Weitere Informationen wie Sie eine Ansicht erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Ansichten.
  • Weitere Informationen wie Sie eine Box erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Boxen.
  • Weitere Informationen wie Sie Ansichten mit Seiten verbinden, finden Sie in Kapitel Menü Ändern.
  • Weitere Informationen wie Sie Boxen mit Seiten verbinden, finden Sie in Kapitel Menü Ändern.
Seitenmodul User Data

Mit dem Seitenmodul User Data erstellen Sie eine Seite, welche Benutzername, Name und Gruppe eines Surfers anderen Surfern anzeigt. Zusätzlich kann ein anderer Surfer über die Seite Kontakt in Form einer E-Mail mit dem Surfer aufnehmen.

Wenn Sie Surfern die Kontaktaufnahme zu anderen Surfern erleichtern möchten, können Sie auch das Seitenmodul User Data and List verwenden. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel Seitenmodul User Data and List.

So erstellen Sie das Seitenmodul User Data
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul User Data.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht User Data.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Inhalt bearbeiten öffnet sich.
  5. Geben Sie die Texte für Fehler- und Rückmeldungen ein.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.52. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Ändern

Betreff-Präfix * Text, der in die Betreffzeile der E-Mail eingefügt wird * Text wird vor anderen Eingaben eingefügt
Unbekannter Benutzer * Text für die Fehlermeldung, wenn der Nutzer nicht registriert ist, der eine E-Mail schicken möchte
Eingabefehler * Text für die Fehlermeldung, wenn ein die Betreffzeile oder der Text der E-Mail eine ungültige Eingabe enthält
Nachricht versendet * Text der Meldung, wenn die E-Mail erfolgreich verschickt wurde
Absendefehler * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail nicht verschickt werden konnte
Seitenmodul User Data and List

Mit dem Seitenmodul User Data and List erstellen Sie eine Seite, mit der Sie die Kontaktaufnahme für Surfer untereinander erleichtern. Auf einer Übersichtsseite werden die Surfer einer Gruppe aufgelistet. Klickt ein Surfer auf einen Surfer werden die Profildaten des Surfers angezeigt. Im Gegensatz zum Seitenmodul User Data werden mehr Profildaten als Benutzername, Name und Gruppe angezeigt.

Weitere Informationen zum Seitenmodul User Data finden Sie in Kapitel Seitenmodul User Data.

Sie können die Anzeige der Kontaktdaten beschränken, indem Sie nicht sämtliche Profildaten offenlegen.

So erstellen Sie das Seitenmodul User Data and List
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul User Data and List.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht User Data and List.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Eine erweiterte Toolbar mit den Funktionen , , und öffnet sich.
  5. Geben Sie unter die Texte für Fehler- und Rückmeldungen ein.
  6. Wählen Sie die Profildaten, die angezeigt werden sollen.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Geben Sie unter die Beschriftungen für die Felder und Buttons ein.
  9. Klicken Sie auf Speichern.
  10. Geben Sie unter die Beschriftungen für die Felder und Buttons der E-Mail ein.
  11. Klicken Sie auf Speichern.
  12. Geben Sie unter die Beschriftungen für die Links ein.
  13. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.53. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Allgemein

Betreff-Präfix * Text, der in die Betreffzeile der E-Mail eingefügt wird * Text wird vor anderen Eingaben eingefügt
Kontakttiefe * Anzahl der Ebenen von Kontakten, z.B die Kontakte der Kontakte * Ebenen werden über den Link Kontakte verfolgen angezeigt * Text des Links kann über Kontakte verfolgen unter eingestellt werden
Benutzerlesezeichen hinzugefügt * Text der Meldung, wenn ein anderer Surfer ein Lesezeichen zu dem Surfer angelegt hat
Benutzerlesezeichen entfernt * Text der Meldung, wenn ein anderer Surfer ein Lesezeichen von dem Surfer entfernt hat
Benutzer gesperrt * Text der Meldung, wenn der andere Surfer für die Kontaktaufnahme durch den Surfer gesperrt wurde
Benutzer freigegeben * Text der Meldung, wenn die Sperrung für die Kontaktaufnahme durch den Surfer entfernt wurde
Unbekannter Benutzer * Text für die Fehlermeldung, wenn der Nutzer, der Kontakt aufnehmen möchte, nicht registriert ist
Kein Benutzer gefunden * Text der Meldung, wenn der Surfer über die Suche nicht gefunden wurde
Eingabefehler * Text für die Fehlermeldung, wenn die Betreffzeile oder der Text der E-Mail eine ungültige Eingabe enthält
Nachricht versendet * Text der Meldung, wenn die E-Mail erfolgreich verschickt wurde
Absendefehler * Text für die Fehlermeldung, wenn die E-Mail nicht verschickt werden konnte
Benutzergruppe * Gruppe der Surfer, die auf der Übersichtsseite angezeigt werden sollen
Gruppe darstellen * Yes: Gruppe der Surfer wird angezeigt * No: Gruppe der Surfer wird nicht angezeigt
Name darstellen als * Real name: Vor- und Nachname des Surfers werden angezeigt * Nickname: Benutzername des Surfers wird angezeigt * Both: Benutzername sowie Vor- und Nachname des Surfers werden angezeigt
E-Mail-Adresse anzeigen * Yes: zeigt zusätzlich die E-Mail-Adresse des Surfers an * Nein: E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt

Table 9.54. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Feldbeschriftungen

Name * Beschriftung des Feldes für den Namen * Anzeige des Namens wird über Name einstellen als unter eingestellt
E-Mail * Beschriftung des Feldes für die E-Mail-Adresse * Feld wird nur angezeigt, wenn Sie unter E-Mail-Adresse anzeigen unter die Option Yes gewählt haben
Profildaten * Beschriftung des Abschnitts, in dem die Profildaten aufgelistet sind
Benutzerdaten * Beschriftung des Abschnitts, in dem die Stammdaten des Surfers aufgelistet sind * Stammdaten sind grundsätzliche Daten, wie Name und E-Mail-Adresse
Kontaktliste * Beschriftung des Abschnitts, in dem alle Kontakte aufgelistet sind
Kontaktanfragen * Beschriftung des Abschnitts, in dem alle Kontaktanfragen aufgelistet sind
Gesperrte Benutzer * Beschriftung des Abschnitts, in dem die gesperrten Surfer aufgelistet sind
Liste der Benutzerlesezeichen * Beschriftung des Abschnitts, in dem die Lesezeichen zu den Profildaten von anderen Surfern aufgelistet sind
Direkter Kontakt * Beschriftung des Abschnitts, in dem die direkten Kontakte des Surfers zu anderen Surfern aufgelistet sind
Eigene Kontaktanfrage * Beschriftung des Abschnitts, in dem die Kontaktanfragen des Surfers zu anderen Surfern aufgelistet sind
Kontaktanfragen anderer Surfer * Beschriftung des Abschnitts, in dem die Kontaktanfragen anderer Surfer aufgelistet sind
Kontaktanfrage senden * Beschriftung des Buttons zum Absenden der Kontaktanfrage
Kontakt entfernen * Beschriftung des Buttons zum Löschen eines Kontaktes
Kein Kontakt * Beschriftung des Buttons zum Sperren eines Surfers
Kontakt angefragt * Beschriftung des Abschnitts, in dem die Kontaktanfragen für den Surfer aufgelistet sind
Kontakt annehmen * Beschriftung des Buttons zur Bestätigung einer Kontaktanfrage
Kontakt ablehnen * Beschriftung des Buttons zum Ablehnen einer Kontaktanfrage
Veröffentlichen * Überschrift der Checkboxen, um die Profildaten zu veröffentlichen
Alles veröffentlichen * Überschrift der Checkboxen, um die Profil- und Stammdaten zu veröffentlichen
Ja * Beschriftung der Checkbox, um die Profil- oder Stammdaten zu veröffentlichen
Nein * Beschriftung der Checkbox, um die Profil- oder Stammdaten nicht zu veröffentlichen

Table 9.55. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Messaging

Nachricht versenden * Beschriftung des Abschnitts, in dem eine E-Mail an den Surfer geschrieben werden kann
Betreff * Beschriftung des Feldes für die Betreffzeile der E-Mail
Nachricht * Beschriftung des Feldes für den Text der E-Mail
Absende-Button * Beschriftung des Buttons zum Absenden der E-Mail

Table 9.56. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten bei der Auswahl Linkbeschriftungen

Zurück zur Liste * Text des Links auf der Profilseite eines Surfers, der zur Übersichtsseite führt
Kontakte verfolgen * Text des Links, der die Kontakte der Kontakte anzeigt * Anzahl der Ebenen die angezeigt werden, wird über Kontakttiefe unter eingestellt
Erweiterte Kontakte ausblenden * Text des Links, um die Kontakte der Kontakte auszublenden
Veröffentlichungsformular * Text des Links, der zu der Seite führt, auf der ein Surfer seine Profildaten freigeben oder sperren kann
Lesezeichen hinzufügen * Text des Links, um den Surfer mit einem Lesezeichen zu versehen
Lesezeichen entfernen * Text des Links, um ein Lesezeichen von einem Surfers zu entfernen
Benutzer sperren * Text des Links, um die Kontaktaufnahme eines Surfers zu sperren
Benutzer freigeben * Text des Links, um die Kontaktaufnahme eines Surfers wieder freizugeben
Boxmodul Contact List Box

Mit dem Boxmodul Contact List Box, erstellen Sie eine Box, die einem Surfer seine Kontakte zu anderen Surfern anzeigt.

Die Box wird in die Formatvorlage einer Seite eingebettet, sodass ihr Inhalt im Content-Bereich einer Seite angezeigt wird. Die Box übernimmt damit die Formatierung und die Gestaltung der Seite.

So erstellen Sie das Boxmodul Contact List Box
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Boxmodul Contact List Box.
  2. Erstellen Sie im Menü Boxen eine Box.
  3. Verbinden Sie unter die Box mit der Ansicht Contact List Box.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Inhalt bearbeiten öffnet sich.
  5. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten die Anzahl der Kontakte an, die auf einer Seite angezeigt werden.
  6. Geben Sie die Beschriftungen für die Felder und Buttons ein.
  7. Klicken Sie auf Speichern. Sie können nun das Boxmodul Contact List Box im Menü Ändern mit einer Seite verbinden.

Table 9.57. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Boxen

Kontakte pro Seite * Anzahl der Kontakte, die auf einer Seite angezeigt werden soll * bei einem Wert von 0 werden alle Kontakte auf einer Seite angezeigt
Detailseite * Seiten-ID der Seite, auf der die Kontaktdaten eines Surfers angezeigt werden * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Feldname des Parameters * Name des GET/POST-Parameters der Detailseite
Alle anzeigen * Beschriftung des Buttons, der alle Kontakte auf einer Seite anzeigt
Einen Teil anzeigen * Beschriftung des Buttons, der die Anzahl der Kontakte pro Seite auf den Wert begrenzt, den Sie unter Kontakte pro Seite angegeben haben
Vorhergehende * Beschriftung des Buttons, um sich die vorhergehende Seite mit den Kontakten anzeigen zu lassen
Nächste * Beschriftung des Buttons, um sich die nächste Seite mit den Kontakten anzeigen zu lassen
Boxmodul Surfers Online Box

Mit dem Boxmodul Surfers Online Box, erstellen Sie eine Box, die einem Surfer anzeigt, welche Surfer gerade angemeldet sind. Die angemeldeten Surfer müssen als direkter Kontakt des Surfers markiert sein, damit sie angezeigt werden.

So erstellen Sie das Boxmodul Surfers Online Box
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Boxmodul Surfers Online Box.
  2. Erstellen Sie im Menü Boxen eine Box.
  3. Verbinden Sie unter die Box mit der Ansicht Surfers Online Box.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Inhalt bearbeiten öffnet sich.
  5. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten die Beschriftung für den Abschnitt ein, der die angemeldeten Surfer anzeigt, zu denen ein direkter Kontakt besteht.
  6. Klicken Sie auf Speichern. Sie können nun das Boxmodul Surfers Online Box im Menü Ändern mit einer Seite verbinden.

Table 9.58. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Boxen

Detailseite * Seiten-ID der Seite, auf der die Kontaktdaten eines Surfers angezeigt werden * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Direkter Kontakt * Beschriftung des Abschnitts, der die angemeldeten Surfer anzeigt, die der Surfer als direkten Kontakt markiert hat
Boxmodul Contact Status Box

Mit dem Boxmodul Contact Status Box erstellen Sie eine Box, die einem Surfer den Status seiner Kontakte anzeigt. Neben dem direkten Kontakt zeigt das Boxmodul Contact Status Box auch angeforderte, gesperrte und indirekte Kontakte an. Indirekte Kontakte sind die direkten Kontakte eines anderen Surfers.

Die Box wird in die Formatvorlage einer Seite eingebettet, sodass ihr Inhalt im Content-Bereich einer Seite angezeigt wird. Die Box übernimmt damit die Formatierung und die Gestaltung der Seite.

So erstellen Sie das Boxmodul Contact Status Box
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Boxmodul Contact Status Box.
  2. Erstellen Sie im Menü Boxen eine Box.
  3. Verbinden Sie unter die Box mit der Ansicht Contact Status Box.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Inhalt bearbeiten öffnet sich.
  5. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten die Anzahl der Kontaktpfade an, die auf einer Seite angezeigt werden.
  6. Geben Sie die Beschriftungen für die Abschnitte der verschiedenen Status ein.
  7. Klicken Sie auf Speichern. Sie können nun das Boxmodul Contact Status Box im Menü Ändern mit einer Seite verbinden.

Table 9.59. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Boxen

Kontaktpfade pro Seite * Anzahl der indirekten Kontakte, die auf einer Seite angezeigt werden soll * bei einem Wert von 0 werden alle Kontakte auf einer Seite angezeigt
Detailseite * Seiten-ID der Seite, auf der die Kontaktdaten eines Surfers angezeigt werden * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Feldname des Parameters * Name des GET/POST-Parameters der Detailseite
Direkter Kontakt * Beschriftung des Abschnitts, der die angemeldeten Surfer anzeigt, die der Surfer als direkten Kontakt markiert hat
Angeforderter Kontakt * Beschriftung des Abschnitts, der die angeforderten Kontakte des Surfers anzeigt
Indirekter Kontakt * Beschriftung des Abschnitts, der die indirekten Kontakte eines Surfers anzeigt * indirekte Kontakte sind die direkten Kontakte anderer Surfer, zu den der Surfer einen direkten Kontakt hat
Kein Kontakt * Beschriftung des Abschnitts, der die gesperrten Surfer eines Surfers anzeigt * gesperrte Surfer können mit dem Surfer keinen Kontakt aufnehmen
Kontaktpfade anzeigen * Text des Links, der die indirekten Kontakte anzeigt
Basisinfos anzeigen * Text des Links, der die Profildaten eines anderen Surfers anzeigt
Seitenmodul User Contacts

Mit dem Seitenmodul User Contacts erstellen Sie eine Seite, auf der ein Surfer einen anderen Surfer in seine Kontaktliste aufnehmen kann. Über die Kontaktliste können sich Surfer gegenseitig Nachrichten zukommen lassen.

So erstellen Sie das Seitenmodul User Contacts
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul User Contacts.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht User Contacts.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Inhalt bearbeiten öffnet sich.
  5. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten einen Titel für die Seite ein.
  6. Geben Sie die Texte für Fehler- und Rückmeldungen ein.
  7. Geben Sie die Beschriftung für die Felder und Buttons ein.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.60. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Ändern

Titel * Überschrift der Seite
Mehrseitig * Ja: Kontaktliste wird über mehrere Seiten angelegt * Nein: Kontaktliste wird auf einer Seite angezeigt
Speichern bestätigt * Text der Meldung, wenn die Änderung erfolgreich gespeichert wurde
Eingabefehler * Text für die Fehlermeldung, wenn ein Feld eine ungültige Eingabe enthält
Eingabe obligatorisch * Text für die Fehlermeldung, wenn der Surfer ein Pflichtfeld nicht ausgefüllt hat
Kein Benutzer * Text für die Fehlermeldung, wenn kein Benutzername angegeben wurde
Benutzerprofil * Beschriftung des Abschnitts, in dem die Profildaten aufgelistet sind
Standardmäßig veröffentlichen * Überschrift der Checkboxen, um einen neuen Kontakt standardmäßig zu veröffentlichen
Alle standardmäßig veröffentlichen * Überschrift der Checkboxen, um alle Kontakte des Surfers zu veröffentlichen
Ja * Beschriftung der Checkbox, um die Kontakte zu veröffentlichen
Nein * Beschriftung der Checkbox, um die Kontakte nicht zu veröffentlichen
Seitenmodul Contact Page

Mit dem Seitenmodul Contact Page erstellen Sie eine Seite, auf der sich ein Surfer die Kontakte eines anderen Surfers ansehen kann.

So erstellen Sie das Seitenmodul Contact Page
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul Contact Page.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht Contact Page.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Inhalt bearbeiten öffnet sich.
  5. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten die Anzahl der Kontakte an, die auf einer Seite angezeigt werden.
  6. Geben Sie die Beschriftung für die Buttons ein.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.61. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Ändern

Kontakte pro Seite * Anzahl der Kontakte, die auf einer Seite angezeigt werden soll * bei einem Wert von 0 werden alle Kontakte auf einer Seite angezeigt
Detailseite * Seiten-ID der Seite, auf der die Kontaktdaten eines Surfers angezeigt werden * Angabe der ID als Zahl oder über neben dem Feld, um in einem Pop-up-Fenster die Seite auszuwählen
Feldname des Parameters * Name des GET/POST-Parameters der Detailseite * standardmäßig ist der Wert surfer_handle eingegeben
Alle anzeigen * Beschriftung des Buttons, der alle Kontakte auf einer Seite anzeigt
Einen Teil anzeigen * Beschriftung des Buttons, der die Anzahl der Kontakte pro Seite auf den Wert begrenzt, den Sie unter Kontakte pro Seite angegeben haben
Vorhergehende * Beschriftung des Buttons, um sich die vorhergehende Seite mit den Kontakten anzeigen zu lassen
Nächste * Beschriftung des Buttons, um sich die nächste Seite mit den Kontakten anzeigen zu lassen

Avatar-Bild hochladen

Seite, um ein Avatar-Bild zu einem Surfer-Konto hinzuzufügen
  • Seitenmodul Surfer avatar upload

Um ein Seitenmodul zu verwenden, nehmen Sie Einstellungen in den Menüs Ansicht und Ändern vor.

Weitere Informationen wie Sie eine Ansicht erstellen, finden Sie in Kapitel Menü Ansichten.

Weitere Informationen wie Sie Ansichten mit Seiten verbinden, finden Sie in Kapitel Menü Ändern.

Seitenmodul Surfer avatar upload

Mit dem Seitenmodul Surfer avatar upload erstellen Sie eine Seite, auf ein Surfer ein eigenes Avatar-Bild hochladen kann.

Avatar-Bilder werden in einem Ordner der Mediendatenbank gespeichert. Weitere Informationen wie Sie einen Ordner in der Mediendatenbank anlegen, finden Sie in Kapitel Menü Dateien.

So erstellen Sie das Seitenmodul Surfer avatar upload
  1. Erstellen Sie im Menü Ansicht eine Ansicht mit dem Seitenmodul Surfer avatar upload.
  2. Wählen Sie im Menü Ändern eine Seite.
  3. Verbinden Sie unter die Seite mit der Ansicht Surfer avatar upload.
  4. Klicken Sie in der Toolbar auf . Das Fenster Inhalt bearbeiten öffnet sich.
  5. Geben Sie im Fenster Inhalt bearbeiten den Titel für die Seite ein.
  6. Geben Sie den Ordner in der Mediendatenbank an, in dem die Avatar-Bilder der Surfer gespeichert werden sollen.
  7. Geben Sie die Texte für die Fehler- und Rückmeldungen ein.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Table 9.62. Details zum Fenster Inhalt bearbeiten im Menü Boxen

Titel * Überschrift der Seite
Automatischer Zeilenumbruch * Ja: übernimmt Zeilenumbrüche in die HTML-Ausgabe * Nein: Zeilenumbrüche werden nicht übernommen
Text * redaktioneller Inhalt der Seite
Bildordner * Drop-down-Menü mit den Ordnern der Mediendatenbank * Sie können die Ansicht der Ordner mit der Suchfunktion einschränken
Upload-Berechtigung * Drop-down-Menü mit den Rechten, die Sie in der Anwendung Community erstellt habenWeitere Informationen wie Sie Rechte erstellen, finden Sie in Kapitel Recht hinzufügen und bearbeiten.
Uploadbild-Text * Überschrift für das Avatar-Bild
Uploadbild-Titel * Beschriftung des Buttons zum Hochladen des Avatar-Bildes
Upload erfolgreich * Text der Meldung, wenn das Bild erfolgreich hochgeladen wurde
Nicht autorisiert * Text für die Fehlermeldung, wenn sich der Surfer nicht angemeldet hat
Keine Upload-Berechtigung * Text für die Fehlermeldung, wenn der Surfer nicht das Recht besitzt ein Avatar-Bild hochzuladenWeitere Informationen wie Sie Rechte erstellen, finden Sie in Kapitel Recht hinzufügen und bearbeiten.
Fehler beim Hochladen * Text für die Fehlermeldung, wenn ein Fehler beim Hochladen des Avatar-Bildes aufgetreten ist
Keine Datei hochgeladen * Text für die Fehlermeldung, wenn das Avatar-Bild nicht hochgeladen wurden
Datei zu groß * Text für die Fehlermeldung, wenn die Bilddatei zu groß istWeitere Informationen zur maximalen Dateigröße von Avatar-Bildern finden Sie in Kapitel Fenster Allgemeine Einstellungen.
Datei unvollständig * Text für die Fehlermeldung, wenn das Avatar-Bild nicht vollständig hochgeladen wurde
Kein Temp-Pfad * Text für die Fehlermeldung, wenn auf dem Server kein temporäres Verzeichnis für den Upload definiert wurdeWeitere Informationen zum temporären Verzeichnis für den Upload von Avatar-Bildern erhalten Sie bei Ihrem System-Administrator.
Ungültiger Dateityp * Text für die Fehlermeldung, wenn der Dateityp der Bilddatei nicht unterstützt wird
Datenbankfehler * Text für die Fehlermeldung, wenn eine Störung der Datenbank vorliegt
Surfer nicht registriert * Text für die Fehlermeldung, wenn sich der Nutzer noch nicht registriert hat

Zugriffsrechte der Anwendung Community

Im Menü Benutzer können Sie für Gruppen und Benutzer Rechte in papaya CMS einstellen. Für die Anwendung Community können Sie die Rechte Erweiterte Surfer-Administration, Verbinden, Profildaten bearbeiten, Exportieren, Allgemeine Einstellungen und Verwalten Gruppen und Benutzern zuweisen.

Weitere Informationen finden Sie in Kapitel Menü Benutzer.

Table 9.63. Details zum Ordner Community im Fenster Rechte

Erweiterte Surfer-Administration * ohne das Recht werden die Funktionen und ausgeblendet
Profildaten bearbeiten * Profildaten bearbeiten * ohne das Recht wird das Submenü ausgeblendet
Exportieren * Daten der Surfer exportieren * ohne das Recht wird die Funktion ausgeblendet
Allgemeine Einstellungen * Allgemeine Einstellungen für die Community festlegen * ohne das Recht wird das Submenü ausgeblendet
Verwalten * Community verwalten * ohne das Recht wird die Anwendung Community ausgeblendet
handbuch/09._anwendungen_seiten-_und_boxmodule/02_-_community_-_registrierte_nutzer_verwalten.txt · Zuletzt geändert: 2014/04/11 10:53 (Externe Bearbeitung)